Valley, Zollingerhalle (Deininger & Renner-Orgel)

Aus Organ index
Version vom 21. Mai 2021, 13:02 Uhr von Cmcmcm1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Deininger & Renner-Positiv in der Zollingerhalle Valley
Valley, Zollingerhalle (Deininger-&-Renner) (0).jpeg
Orgelbauer: Deininger & Renner
Baujahr: 1974
Geschichte der Orgel: Das Positiv wurde 1974 von Deininger & Renner als transportable Continuoorgel für den Organisten Karl Richter erbaut. Prämisse war, dass das Instrument in einem VW-Bus transportierbar sein müsse. Das Instrument erklang bei zahlreichen Konzerten und befindet sich heute in de rZollingerhalle des Orgelzentrums Valley. Eine baulich ähnliche Schwesterorgel befindet sich in der katholischen Pfarrkirche St. Andreas in München.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch (Subbass elektrisch)
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 8
Manuale: 1 C-g3 (Pfeifen wegen der Transponiervorrichtung von Kontra-H bis gis3 ausgebaut)
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: I/P, Transponiervorrichtung (+- 1 HT)





Disposition

I Manual
(schwellbar)
Pedal
Gedeckt 8'

Flöte 4'

Flöte 2'

Quinte 22/3' [1]

Gemsquinte 11/3'

Octävlein 1'

Regal 8'

Subbaß 16'


Anmerkung:

  1. Repetiert in der großen Oktave zu 11/3'



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Webseite des Orgelzentrums Valley