Wismar, St. Laurentius

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 23970 Wismar
Gebäude: Katholische Kirche St. Laurentius

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Alexander Schuke Orgelbau Potsdam
Baujahr: 1991
Geschichte der Orgel: 1923 Orgelneubau mit pneumatischen Taschenladen durch Marcus Runge (Schwerin) II/15.

1974 Orgelneubau durch OB Alexander Schuke (Potsdam) I/8.

1979 sind bei dem Konzert von Brita Schmidt-Essbach beide Orgeln vorhanden. Die Runge-Orgel war unspielbar, das Konzert fand an der Schuke-Orgel von 1974 statt.

1991 Orgelneubau durch Alexander Schuke Orgelbau (Potsdam) II/19.

Gehäuse: 1991
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 19 Zugregister
Manuale: C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Nebenwerk Pedal
Principal 8'

Spielpfeife 8'

Oktave 4'

Spitzflöte 4'

Nasat 2 2/3'

Gemshorn 2'

Mixtur 4-5 fach 1 1/3'

Gedackt 8'

Principal 4'

Rohrflöte 4'

Oktave 2'

Quint 1 1/3'

Sesquialter 2-fach

Krummhorn 8'

Tremulant

Subbass 16'

Principalbass 8'

Gedacktbass 8'

Choralflöte 4'

Fagott 16'


Schuke-Orgel 1974-1990

Orgelbeschreibung

Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 8 Zugregister geteilte Lade
Manuale: C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: Pedalkoppel





Disposition

Manual Pedal
Gedackt 8' B/D

Principal 4' B/D

Rohrflöte 4' B/D

Gemshorn 2' B/D

Quintade 2' B

Sesquialter 2-fach D

Scharf 3-4 fach B/D

Pommer 16'


Rungeorgel

Orgelbeschreibung

Windladen: Taschenladen
Spieltraktur: Pneumatisch
Registertraktur: Pneumatisch
Registeranzahl: 15 Registerwippen
Manuale: C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, Sub II/I, Sub I/Pm 1 freie Kombination

Spieltisch: Sub II/I, Super II/I, Super I, Sub Pedal

I/P, II/P, II/I, FC an, Auslöser, P, MF, Tutti, HR ab, Schweller ab

Fuss: Super Pedal, Walze, Schwelltritt II, I/P, II/P, Autom.Pedal-Umschaltung



Rungeorgel 1923

Hauptwerk I: Schwellwerk II: Pedal:
Bordun 16'

Principal 8'

Gedeckt 8'

Gambe 8'

Oktave 4'

Mixtur 2-fach 2 2/3'

Geigenprincipal 8'

Quintatön 8'

Viola d'amore 8'

Flöte 8'

Flöte 4'

Waldflöte 2'

Violon 16'

Subbass 16'

Octavbass 8'




Bibliographie

Literatur: Bestand gemäss Archiv Orgelbau Schuke, Vororgeln Orgelarchiv Schmidt Bestandesaufnahmen bei Konzert am 22.07.1979