Würzburg, St. Johannis (Hauptorgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Hofstallstraße 5, 97070 Würzburg
Gebäude: Evangelische Kirche St. Johannis
Weitere Orgeln: Hauptorgel, Orgelpositiv

Orgelbeschreibung

Beckerath-Orgel in St. Johannis
Orgelbauer: Rudolf von Beckerath Orgelbau, Hamburg
Baujahr: 1960
Geschichte der Orgel: Die Disposition wurde von KMD Hermann Schem, entworfen, die Mensuren von Rudolf von Beckerath berechnet.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 39
Manuale: 3
Pedal: 1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, III/II, I/P, II/P

5 "amerikanische" Setzerkombinationen

Auslöser



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk III Brustwerk Pedal
Gedackt 8'

Quintadena 8'

Prinzipal 4'

Koppelflöte 4'

Waldflöte 2'

Quinte 11/3'

Sesquialtera II 22/3'

Scharff V 1'

Dulzian 16'

Bärpfeife 8'

Quintade 16'

Prinzipal 8'

Spitzflöte 8'

Oktave 4'

Blockflöte 4'

Nasat 22/3'

Oktave 2'

Flachflöte 2'

Mixtur VI 11/3'

Fagott 16'

Trompete 8'

Holzgedackt 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Oktave 1'

Zimbel III-IV 2/3'

Vox humana 8'

Schalmei 4'

Tremulant

Prinzipal 16'

Subbass 16'

Oktave 8'

Pommer 8'

Oktave 4'

Nachthorn 2'

Rauschpfeife III 4'

Mixtur VI 2'

Posaune 16'

Trompete 8'

Trompete 4'



Bibliographie

Anmerkungen: eigene Aufzeichnung am Spieltisch durch jrbecker, Juli 1985
Literatur: Musik und Kirche 2/1962, S. 96
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde