Würzburg, Augustinerkirche (Chororgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Dominikanergasse, 97070 Würzburg
Gebäude: Augustinerkirche
Weitere Orgeln: Hauptorgel, Chororgel

Orgelbeschreibung

Prospekt der Chororgel, weitere Fotos der Kirche
Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau
Baujahr: 1996
Umbauten: 2011 Umbau durch Romanus Seifert Orgelbau, Kevelaer: Dispositionsänderung, Nachintonation durch Andreas Saage
Stimmtonhöhe: a¹ = 440 Hz
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 15 Register
Manuale: 2 Manuale, Tonumfang: C-a³
Pedal: Tonumfang: C-g¹
Spielhilfen, Koppeln: Die Chororgel ist jeweils vom II. und III. Manual (bzw. als ein Werk vom IV. Manual aus) der beiden Spieltische im Kirchenschiff und an der Hauptorgel zu spielen. Da die Orgel keinen eigenen Spieltisch hat, hat sie auch keine eigenen Spielhilfen.



Disposition seit dem Umbau 2011 (nach der Website der Gemeinde)

Hauptwerk (II) Echowerk (III) Pedalwerk
Principal 8'

Viola 8'

Augustina 8'

Fugara 4'

Flauto 4'

Waldflöte 2'

Mixtur II 2'

Gedackt 8'

Aeoline 8'

Violine 4'

Harmonia aetheria III 2 2/3'

Vox humana 8'


Tremulant

Echobass 16'

Offenbass 8'

Posaune 8'


Originale Disposition (nach der Website der Firma Klais)

Hauptwerk (II) Echowerk (III) Pedalwerk
Principal 8'

Augustina 8'

Octave 4'

Waldflöte 2'

Mixtur IV 1 1/3'

Cromhorn 8'

Gedackt 8'

Aeoline 8'

Violine 4'

Harmonia aetheria III 2 2/3'

Vox humana 8'


Tremulant

Subbass 16'

Offenbass 8'

Posaune 8'




Bibliographie

Weblinks: Orgel auf der Website der Kirche

Orgel auf der Website von Klais-Orgelbau

Kirche auf Wikipedia.de



Die Orgel von 1953 bis 1995

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Michael Weise
Baujahr: 1953
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1995/96 durch die oben beschriebene Orgel der Werkstatt Klais ersetzt.
Stimmtonhöhe: a¹ = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleif- oder Membranladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 12 Register
Manuale: 2 Manuale
Spielhilfen, Koppeln: Keine Spielhilfen bekannt, die Orgel ist auf dem I. Manual des Spieltischs der Hauptorgel spielbar. (s. dort)



Disposition

I. Manual II. Manual Pedalwerk
Gedacktpommer 8'

Weidenpfeife 8'

Prinzipal 4'

Scharff IV 1'

Rohrflöte 8'

Spitzflöte 4'

Nachthorn 2'

Spitzquinte 1 1/3'

franz. Cromorne 8'

Gedacktpommer 16'

Prinzipal 8'

Schalmei 4'