Trier, St. Matthias

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 54290 Trier, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Gebäude: Abteikirche St. Matthias

Orgelbeschreibung

Schuke-Orgel der Abteikirche St. Matthias
Trier, St. Matthias (Orgel) (2).jpg
Spieltisch
Orgelbauer: Karl Schuke Orgelbau (Berlin)
Baujahr: 1977
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 39
Manuale: C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, III/P (Super), 3 feste Kombinationen, 4 freie Kombinationen, 2 freie Kombinationen Pedal, Zungen-Generalabsteller, 8' Zungen-Einzelabsteller



Disposition

I Brustwerk[1] II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Holzgedackt 8'

Holzprinzipal 4'

Prinzipal 2'

Quinte 11/3'

Oberton 3f 13/5' + 11/7' + 8/9'

Scharff 4f 2/3'

Vox humana 8'

Tremulant

Pommer 16'

Prinzipal 8'

Spielflöte 8'

Oktave 4'

Blockflöte 4'

Oktave 2'

Cornett 3-5f 22/3'

Mixtur 6f 2'

Fagott 16'

Feldtrompete 8'

Rohrflöte 8'

Gemshorn 8'

Gemshornschwebung 8' (ab c)

Prinzipal 4'

Coppelflöte 4'

Nasat 22/3'

Feldpfeife 2'

Terz 13/5'

Oktave 1'

Mixtur IV-V 11/3'

Dulcian 16'

Hautbois 8'

Clairon 4'

Tremulant

Untersatz 32'

Prinzipal 16'

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Gedacktbass 8'

Hohlflöte 8'

Rauschpfeife 4f 4'

Posaune 16'

Trompete 8'


Anmerkungen

  1. Schwellbar durch Türen





Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Lukas Bölinger - 2017
Weblinks: Webseite der Abtei

Die Orgel auf „Trierer Orgelpunkt“