Radevormwald, Evangelisch-Lutherische Kirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 42477 Radevormwald, Nordrhein-Westfalen
Gebäude: Evangelisch-Lutherische Kirche

Orgelbeschreibung

Schuke-Orgel der Ev.-Luth. Kirche Radevormwald
Radevormwald, Evangelisch-Lutherische Kirche (2).JPG
Blick ins Schwellwerk
Orgelbauer: Karl Schuke Orgelbau (Berlin)
Baujahr: 1980
Geschichte der Orgel: Nach einem Stadtbrand 1802, bei dem die sich gerade im Bau befindliche Orgel von Christian Kleine auch verbrannt war, wurde 1813 vom Innenministerium die Orgel (Abraham Itter, Duisburg, 1782) der Kreuzherrenkirche in Düsseldorf-Altstadt zum Kauf angeboten und auch gekauft. Renovierung 1820 - 1821 durch Christian Roetzel, Alpe, mit 2 Klavieren und eigenständigem Pedal. 1897 neues pneumatisches Werk durch Ernst Röver, Hausneindorf.
Gehäuse: Im historischen Gehäuse von 1782
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 29
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, 4 Generalsetzer und je vier Setzer pro Teilwerk



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Pommer 16'

Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Koppelflöte 4'

Nassat 22/3'

Waldflöte 2'

Terz 13/5'

Mixtur 4-6f

Trompete 8'

Tremulant

Gedackt 8'

Gambe 8'

Prinzipal 4'

Blockflöte 4'

Oktave 2'

Quinte 11/3'

Terz 4/5'

Zimbel 4f

Dulcian 16'

Oboe 8'

Tremulant

Subbaß 16'

Offenbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Choralbaß 4'

Nachthorn 2'

Rauschpfeife 3-4f

Posaune 16'

Fagott 8'

Schalmei 4'



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Radevormwald - Februar 2015
Literatur: Franz Georg Bullmann, Die rheinischen Orgelbauer Kleine - Roetzel - Nohl; München 1974, Teil I, Seite 66, Teil II, Seiten 143, 150

Klaus Saeger (Text) - Friedemann Fey (Fotos) - Andreas Wolf (Orgel), Musik für Gottes Ohr - Geschichten von oberbergischen Orgelbauern und oberbergischen Orgeln; Gronenberg-Verlag, Wiehl, 2005, S.78 - 83

Weblinks: http://radevormwald-kirche.de/inventar/