Landshut, St. Jodok (Hauptorgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Landshut, Bayern, Deutschland
Gebäude: St. Jodok, Hauptorgel
Weitere Orgeln: Chororgel

Orgelbeschreibung

Landshut St Jodok Hauptorgel.jpg
Orgelbauer: G.F. Steinmeyer & Co, Öttingen, op. 412
Geschichte der Orgel: 1966 Umbau durch Gerhard schmid, Kaufbeuren
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 30
Manuale: 2, CD-d3
Pedal: CD-d'
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Oberwerk Pedal
Bourdon 16′

Principal 8′

Tibia 8′

Viola da Gamba 8′

Salicional 8′

Gedeckt 8′

Octave 4′

Gemshorn 4′

Dolce 4′

Octave 2′

Mixtur II-IV

Trompete 8′

Still Gedeckt 16′

Geigenprincipal 8′

Bourdonflöte 8′

Lieblich Gedeckt 8′

Aeoline 8′

Dolce 8′

Fugara 4′

Traversflöte 4′

Mixtur III 2 2⁄3′

Fagott und Klarinette 8′

Principal 16′

Violon 16′

Subbaß 16′

Quinte 10 2⁄3′

Octave 8′

Violoncello 8′

Flöte 4′

Posaune 16′



Bibliographie