Pirchner Orgelbau

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Firma "Reinisch-Pirchner & Co." wurde 1998 in "Orgelbau Pirchner GmbH & Co. KG" umbenannt. Im Jahr 2003 übernahmen die Kinder von Johann Pirchner jun., Hannes, Martin (Meisterprüfung 1996) und Veronika den Betrieb. In dieser Zeit entstanden auch die beiden größten Orgeln in der Firmengeschichte (Hall i. T. & Innsbruck, Dom). Seit 2015 werden nur mehr Stimmreperaturen und kleine Orgeln gebaut.

Quelle: Orgellandschaft Tirol



Ort: Brennerstraße 3, Steinach am Brenner, Österreich
Geschichte: Wikipedia-Artikel
Weblinks: Firmenhomepage


Orgeln von Orgelbau Pirchner auf der Landkarte

Die Karte wird geladen …

Seiten in der Kategorie „Pirchner Orgelbau“

Folgende 47 Seiten sind in dieser Kategorie, von 47 insgesamt.