Gummersbach/Derschlag, St. Elisabeth

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Derschlag, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Elisabeth

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Romanus Seifert & Sohn (Kevelaer)
Baujahr: 1964
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde unter Verwendung von Windladen und Pfeifen der Vorgängerorgel von Klais neu erbaut.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 19
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P. 1 freie Kombination, 1 freie Pedalkombination, Zungeneinzelabsteller



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Prinzipal 8'

Flauto 8'

Oktave 4'

Flaut travers 4'

Superoktave 2'

Mixtur 4-6f 11/3'

Trompete 8'

Gedackt 8'

Salicional 8'

Prinzipal 4'

Waldflöte 2'

Sesquialter 1-3f

Scharff 3-4f 2/3'

Tremulant

Subbaß 16'

Prinzipalbaß 8'

Pommer 8'

Choralbaß 4'

Rauschwerk 3f 2'

Posaune 16'


Klais-Orgel 1897-1964

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau; Mappenverzeichnis: 86
Baujahr: 1897
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1964 durch die heutige Seifert-Orgel ersetzt. Dabei wurden die Windladen sowie ein Großteil des Pfeifenwerkes wiedeerverwendet.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 10
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P




Disposition

I Hauptwerk II Manual Pedal
Principal 8'

Flauto 8'

Gamba 8'

Salicional 8'

Octave 4'

Mixtur-Cornett 3-4f

Lieblich Gedackt 8'

Aeoline 8'

Flaut travers 4'

Subbaß 16'




Bibliographie

Literatur: Siegfried Hillenbach: Orgeln in Oberbergischen Kirchen, Galunder, Auflage: 1, 2004, S. 131 f
Weblinks: Webseite der Pfarreiengemeinschaft