Glauchau, St. Georgen

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Kirchplatz, 08371 Glauchau
Gebäude: St.-Georgen-Kirche

Orgelbeschreibung

Silbermann-Orgel
Prospektdetail
Spieltisch
Orgelbauer: Gottfried Silbermann
Baujahr: 1730
Geschichte der Orgel: 1997-1998 - umfassende Sanierung und Rekonstruktion des Originalzustandes durch Eule (Bautzen) unter Beibehaltung der 1853 ergänzten Pedalkoppel
Umbauten: Umbau, Erweiterung und Umdisponierung durch Steinmüller/Grünhain (1836), Kreutzbach/Borna (1853 und 1891) und Jehmlich/Dresden (1924, 1936 und 1953)
Stimmtonhöhe: 463,6 Hz bei 15 °C
Temperatur (Stimmung): seit 1998 modifizierte Silbermann-Sorge-Temperatur
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 27
Manuale: 2 (C, D-c3)
Pedal: 1 (C, D-c1)
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: OW/HW (Schiebekoppel), HW/Pedal (Wippenkoppel, 1853 durch Kreutzbach ergänzt); Klingel



Disposition

I Hauptwerk II Oberwerk Pedal
Principal 8'

Bordun 16'

Octav 4'

Cornet 3fach (ab c1)

Rohrflöthe 8'

Spitzflöthe 4'

Qvinta 3'

Octava 2'

Tertia 13/5'

Mixtur 3fach

Cymbel 2fach

Tremulant

Principal 8'

Octav 4'

Gedackt 8'

Qvintaden 8'

Rohrflöthe 8'

Nassat 3'

Octava 2'

Qvinta 11/2'

Sufflöth 1'

Sesqvialtera 4/5' (ab c1: 13/5')

Mixtur 3fach

Vox humana 8'

Schwebung

Principal Bass 16'

Octav Bass 8'

Posaunen Bass 16'

Trompete 8'



Bibliographie

Discographie: Felix Friedrich: "Die Orgeln von Gottfried Silbermann", Vol. 2 (Querstand, 2003)
Literatur: Frank-Harald Greß: "Die Orgeln Gottfried Silbermanns" (Dresden, 2007)
Weblinks: Internetseite der Kirchengemeinde

Porträt der Orgel auf der Seite der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft

Bericht über Restaurierung der Orgel durch Eule-Orgelbau

Disposition bei orgbase.nl

Klangbeispiel auf YouTube - Bach: Präludium und Fuge e-Moll, BWV 548 (Robert Smith, Orgel)