Göllheim, St. Johannes Nepomuk

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Göllheim, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk

Orgelbeschreibung

Steinmeyer-Orgel in Göllheim
Orgelbauer: G. F. Steinmeyer & Co.
Baujahr: 1921
Umbauten: Die Disposition wurde zu einem späteren Zeitpunkt vermutlich neobarockisiert.
Windladen: Taschenladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 17 (18)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Oktav 4'

Rohrflöte 4'

Oktav 2'

Mixtur 4f 2'

Gedackt 8'

Salizional 8'

Flöte 4'

Kleingedackt 4'

Feldflöte 2'

Sesquialter 2f

Zimbel 3f 1'

Subbaß 16'

Zartbaß 16' (Transm. I Bordun 16')

Oktavbaß 8'

Rauschpfeife 3f



Bibliographie

Anmerkungen: Bernhard H. Bonkhoff: Historische Orgeln in der Pfalz, Regensburg 1984, Schnell & Steiner