Bonn/Castell, St. Joseph

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Kaiser-Karl-Ring 2, 53111 Bonn-Castell, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Joseph

Orgelbeschreibung

Neue Klais-Orgel in St. Joseph Bonn-Castell
Bonn-Castell, St. Joseph (2).jpg
Bonn-Castell, St. Joseph (3).jpg
Bonn-Castell, St. Joseph (4).jpg
Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau; Opus 2000
Baujahr: 2014
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 36
Manuale: 3 C-a3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:
Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P
Suboktavkoppeln: III/I, III/II, III/III, III/III
Superoktavkoppeln: III/I, III/II, III/III, III/P

Spielhilfen:



Disposition

I Hauptwerk II Continuowerk III Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Diapason I 8'

Diapason II 8'

Große Offenflöte 8'

Dulciana 8'

Octave 4'

Superoctave 2'

Mixtur IV 11/3'

Trompete 8'

Holzgedackt 8'

Salicional 8'

Blockflöte 4'

Nasard 22/3'

Flageolet 2'

Terz 13/5'

Quinte 11/3'

Englischhorn 8'

Tremulant

Vogelstimme [1]

Concertflöte 8'

Bordun 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Traversflöte 4'

Fugara 4'

Flauto 2'

Progressio 2-3f 2'

Horn 8'

Oboe 8'

Tremulant

Principalbass 16'

Subbass 16'

Quintbass 102/3'

Octavbass 8'

Gedackt 8'

Tenoroctave 4'

Posaune 16'

Basstrompete 8'

Clairon 4'


Anmerkung:

  1. In Anlehnung an den großzügigen Stifter der Orgel Klaus Vogel






Klais-Orgel 1932-2013

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau
Baujahr: 1932
Geschichte der Orgel: 1932 wurde eine Orgel aus älteren Teilen durch die Firma Klais in einer Kammer neben dem Altarraum eingebaut, die 1974 Jahren auf die Empore versetzt und dabei um ein Positiv und ein entsprechend drittes Manual erweitert wurde. Dieses Provisorium blieb bis 2013 bestehen. Sie wurde im Frühjahr des Jahres 2013 abgebaut und 2014 durch eine neue Orgel der Firma Klais ersetzt.
Umbauten: 1974
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 27
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/I (Sub), I/I (Super), II/I, II/I (Super), III/I, III/I (Sub), III/I (Super), III/II, III/III (Sub), III/III (Super), I/P, II/P, III/P, III/P (Super), 2 freie Kombinationen, Tutti, Crescendowalze, Zungeneinzelabsteller



Disposition

I Positiv II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Singend Gedackt 8'

Quintadena 4'

Principal 2'

Zimbel II

Schalmey-Oboe 8'

Nachthorngedackt 16'

Principal 8'

Spitzflöte 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Quinte 22/3'

Gemshorn 2'

Mixtur IV

Trompete 8'

Geigenprincipal 8'

Rohrflöte 8'

Salicional 8'

Querflöte 4'

Schweizerpfeife 2'

Terz 13/5'

Quinte 11/3'

Nachthorn 1'

Krummhorn 8'

Tremulant

Kontrabass 16'

Subbass 16'

Octavbass 8'

Bassflöte 8' (Transm. III)

Pommer 4'

Krummhorn 8' (Transm. III)



Bibliographie

Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde

Informationen zur neuen Orgel auf den Seiten der Firma Klais