Bischofswiesen/Winkl, St. Johann Nepomuk

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 83483 Winkl, Oberbayern, Bayern, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Johann Nepomuk

Orgelbeschreibung

Staller-Orgel in Winkl
Die Orgel im Kirchenraum
Trompete 8' im Prospekt
Spieltisch
Orgelbauer: Staller Orgelbau (Grafing bei München)
Baujahr: 2003
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde überwiegend unter der Verwendung von alten Orgelteilen erbaut. Fast alles Material stammt aus anderen Orgeln. Neu sind nur das Gehäuse, die Traktur, der Spieltisch sowie die Hauptwerksregister Principal 8' und Trompete 8'. Eine Besonderheit stellt die Ansteuerung der Trompete dar, die pneumatisch geschieht, da diese auf einer abgeführten Transmissionslade steht.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 20 (21)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, 4000 Setzerkombinationen



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Kleingedeckt 4'

Blockflöte 2'

Sesuqialter 2f 22/3'

Mixtur 4-5f 11/3'

Trompete 8'

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Metallflöte 4'

Prinzipal 2'

Spitzquinte 11/3'

Zimbel 3f 1'

Oboe 8'

Tremulant

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Gedacktbass 8'

Choralflöte 4'

Fagott 16'

Basstrompete 8' (Transm. I)



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Matthias Bruckmann - Juli 2017