Bad Füssing, Christuskirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Rathausstraße 2, 94072 Bad Füssing
Gebäude: evangelische Christuskirche

Orgelbeschreibung

Sandtner-Orgel
Orgelbauer: Hubert Sandtner, Dillingen/Donau
Baujahr: 1991
Geschichte der Orgel: Die Disposition entwarfen Peter Ganzert, der örtliche Organist Jürgen Wisgalla und die Fa. Sandtner.
Umbauten: Im Jahr 1999 wurde eine neue Setzeranlage mit 128 Kombinationen ergänzt. Eine Generalreinigung fand im Jahr 2007 statt, wobei Eberhard Hilse (Ars Intonationis) eine Nachintonation des Instruments vornahm.
Gehäuse: Der Prospektentwurd stammt von Professor Franz Riepl (München/Graz).
Stimmtonhöhe: a¹ = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch, Nachrüstung einer elektronischen Anlage für die Setzerkombinationen im Jahr 1999.
Registeranzahl: 24 Register
Manuale: 2 Manuale
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, I/Ped, II/Ped

Elektronische Setzeranlage mit 128 Kombinationen[1]



Disposition

Hauptwerk (I) Récit expressiv (II) Pedalwerk
Bourdon 16'

Prinzipal 8'

Copel 8'

Octave 4'

Spitzflöte 4'

Nazard 2 2/3'

Doublette 2'

Tierce 1 3/5'

Mixtur IV 1 1/3'

Trompete 8'


Tremulant

Rohrflöte 8'

Salicet 8'

Voix céleste 8'

Prestant 4'

Flûte octaviante 4'

Waldflöte 2'

Larigot 1 1/3'

Plein Jeu III 2'

Fagott-Hautbois 8'


Tremulant

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Gedecktbaß 8'

Choralbaß 4'

Fagott 16'


Anmerkungen
  1. 1999 nachgerüstet



Bibliographie

Literatur: Der Kirchenmusiker 6/1993, S. 229
Weblinks: Website der Gemeinde

Kirchenbeschreibung auf der Website der Gemeinde

Die Orgel auf der Website der Gemeinde

Pdf-Dokument mit der Disposition