Bad Brückenau/Volkers, Wallfahrtskirche Volkersberg

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Kloster Volkersberg, 97769 Bad Brückenau-Volkers
Gebäude: Wallfahrtskirche Hl. Kreuz Volkersberg

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Gebr. Hoffmann, Ostheim
Baujahr: 1993
Geschichte der Orgel: frühere Orgel von Bruno Müller, Aschaffenburg, 1891, II/15
Gehäuse: Bruno Müller, Aschaffenburg. Das Brüstungswerk wurde beim Neubau der Orgel zur Aufnahme des Schwellwerks nach hinten erweitert.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch/elektrisch
Registeranzahl: 29
Manuale: 2 C-g³
Pedal: C-f¹
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln, 8x8 Setzerkombinationen



Disposition

I. Hauptwerk II. Schwellwerk Pedal
Bourdon 16'

Prinzipal 8'

Flöte 8'[1]

Gamba 8'[1]

Oktav 4'[1]

Flöte 4'[1]

Kornett 5f 8'

Mixtur 4-5f 2'

Trompete 8'

Geigenprinzipal 8'

Gedackt 8'[1]

Salicional 8'[1]

Piffara 8'[2]

Fugara 4'

Flöte 4'

Sesquialter 2 f 2 2/3'

Flageolett 2'

Harm. Aetheria 4f 2 2/3'

Englisch Horn 16'

Klarinette 8'

Oboe 8'


Tremulant

Violon 16'[1]

Subbass 16'[1]

Octavbaß 8'

Bourdon 8'

Cello 8'[1]

Choralbass 4'

Bombarde 16'


Anmerkungen
  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 aus der Vorgängerorgel von Bruno Müller übernommen
  2. ab g°



Bibliographie