Adlwang, Wallfahrtskirche "Sieben Schmerzen Mariens"

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: A-4541 Adlwang, Kirchenplatz 1, Oberösterreich, Österreich
Gebäude: röm. kath. Wallfahrtskirche "Sieben Schmerzen Mariens"

Orgelbeschreibung

Prospekt Barockgehäuse, Hötzel aus 1796
Detailansicht Spieltisch
Orgelbauer: Johann Lachmayr, Urfahr bei Linz
Baujahr: 1905
Geschichte der Orgel: 1795 Peter Hölzl 15/I/P errichtet

1905 erweitert durch Johann Lachmayr, Urfahr b. Linz

Gehäuse: Peter Hötzel 1796
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 14
Manuale: 1, C-c3
Pedal: C-a°, 12 Töne / 18 Tasten (kurze Unteroktav)
Spielhilfen, Koppeln: Pedalkoppel





Disposition

Manual Pedal
Principal 8'

Echo Principal 8'

Flöte 8'

Copel 8'

Viola da Gamba 8'

Octava 4'

Piccolo 4'

Cornett 2'

Ripieno 11/3'

Mixtur 2/3'

Subbass 16'

Octavbass 8'

Violonbass 8'

Bombard 16'



Bibliographie

Anmerkungen: restauriert 2000: Orgelbau Kuhn, Männedorf