St. Ingbert, St. Hildegard

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: St. Ingbert, Saarland, Deutschland
Gebäude: St. Hildegard

Orgelbeschreibung

Orgel der Hildegardkirche
Orgelbauer: Gebrüder Späth
Baujahr: 1933
Umbauten: 1978 Aufhellung im Sinne des neobarock durch die Firma Hugo Mayer; 1995, 2000, 2004 Weitgehende Rückführung auf den Originalzustand durch die Firma Hugo Mayer,
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 54
Manuale: C-a3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/I, IV/I, III/II, I/P, II/P, III/P,II/I (Sub), III/I (Sub), II/I (Super), III/I (Super), 3072 Setzerkombinationen, Crescendo



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk III Schwellpositiv IV Solo Pedal
Principal 16'

Principal 8'

Gedeckt 8'

Portunalflöte 8'

Salicional 8'

Praestant 4'

Rohrflöte 4'

Mixtur IV 2'

Scharff IV 11/3'

Klarinette 8'

Geigenprincipal 8'

Hohlflöte 8'

Nachthorn 8'

Gemshorn 8'

Schwebung 8'

Dolkan 4'

Quinte 22/3'

Schweizerpfeife 2'

Terz 13/5'

Mixtur IV-V

Oboe 8'

Tremulant

Lieblich Gedeckt 16'

Rohrgedeckt 8'

Quintatön 8'

Fernflöte 8'

Kupferprincipal 4'

Musikgedeckt 4'

Klosterflöte 4'

Terzian II

Cymbel III

Rankett 16'

Krummhorn 8'

Tremulant

Horizontaltrompete 8'

Horizontaltrompete 4'

Glockenspiel


IV Bombardewerk [Anm. 1]

Kornett IV

Bombarde 16'

Trompete 8'

Klarine 4'

Akustikflöte 32'

Principalbass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' (Transm. Subbass)

Quintbass 102/3'

Octavbass 8'

Gedecktbass 8'

Octave 4'

Flötenbass 4'

Bassflöte 2'

Choralbass IV

Bombarde 32'

Posaunbass 16'

Rankett 16'

Tuba 8'

Trompete 4'

Zink 2'


Anmerkungen

  1. Im Schwellkasten des 2. Manuals



Bibliographie

Weblinks: Webseite der Pfarrei

Ausführliche Geschichte der Orgel auf der Webseite des Kirchenchors