Hauptmenü öffnen


Prospektansicht
Prospekt seitlich
Spieltisch
Registerzüge rechts
Orgelbauer: Wolfgang Bodem (Leopoldsdorf bei Wien), op. 26
Baujahr: 1992
Umbauten: Gehäuse: Josef Mauracher/St. Florian bei Linz 1930 (aus Vorgänger-Orgel, etwas vergrößert)
Gehäuse: klassizistisch
Stimmtonhöhe: 440 Hz bei 13° C
Temperatur (Stimmung): Valotti modifiziert
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 8
Manuale: 2, C - g3
Pedal: 30 Töne, C - f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln II/I, I/P, II/P als Tritte zum Einhaken



Disposition

I Hauptwerk II Nebenwerk Pedal
Gedackt 8'

Principal 4'

Rohrflöte 4' [1]

Octave 2' [2]

Mixtur II-III 1 1/3'

Copula 8'

Rohrflöte 4' [3]

Octave 2' [4]

Subbass 16'

Flötenbass 8' [5]


Anmerkung:

  1. Wechselschleife
  2. Wechselschleife
  3. Wechselschleife
  4. Wechselschleife
  5. Verlängerung aus Subbass 16'




Bibliographie

Anmerkungen: WS ... Wechselschleifen, wahlweise Manual I oder II

eigene Sichtung

Weblinks: Kirchenchronik

Die Pedalregister Subbass 16' und dessen Verlängerung Flötenbass 8' befinden sich aus Platzgründen im dahinter angrenzenden Turmraum und sind somit vom Kirchenraum aus nicht sichtbar auf einer etwas tieferen Windlade.