Düsseldorf/Altstadt, St.Joseph-Kapelle

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 40213 Düsseldorf, Altestadt
Gebäude: St. Josephs-Kapelle

Orgelbeschreibung

Düsseldorf, St. Josephs-Kapelle
Orgelbauer: Samuel Green, Isleworth (GB)
Baujahr: 1795
Geschichte der Orgel: 1795 für St.Mary the Virgin in Chatham (GB)

1847 Walker : Pedal zugefügt

1888 F. H. Browne

1929 unbekannt

Anfang der 1970er Jahre wurde die Orgel, nachdem sie längere Zeit unbenutzt war, abgebaut und zunächst bei Rudolf Ewerhart in Wassenach eingelagert, ab 1992 bei der Fa. Johannes Klais. Die Orgel gehört dem Erzbistum Köln und ist eine kostenlose Dauerleihgabe an die Pfarre St. Lambertus.

In der Kapelle stand vorher eine Kleinorgel der Gebr. Oberlinger ( II + P / 8 ) als Leihgabe eines ungenannten Privatmannes.

Umbauten: 2013 Restaurierung und teilweise Rekonstruktion durch Johannes Klais, Bonn

(opus 1745)

Pfeifenwerk größtenteils original, teilweise rekonstriert

Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 14
Manuale: 2
Spielhilfen, Koppeln: Koppel II/I [1]



Disposition

Great [2] [3] Swell [4] [5]
Open Diapason 8’

Sesquialtra Bass

Sesquialtra Treble

Fifteenth 2’ 1795

Twelfth 22/3' 1795

Principal 4’

Cornet Treble D [6]

Stop Diapason Bass 8’

Stop Diapason Treble 8’

Trumpet Bass 8’

Trumpet Treble 8’

Open Diapason 8’

Dulciana 8’

Stop Diapason 8’

Principal 4’

Sesquialtra

Hoboy 8’


Anmerkungen:

  1. rekonstruiert
  2. GG, AA-e3
  3. Schleifenteilung bei h0/c1
  4. g0-e3
  5. Tasten GG, AA-fis0 sind vorhanden, aber gesperrt.
  6. rekonstruiert



Bibliographie

Literatur: Stiftung St.Josephs-Kapelle, Düsseldorf (Hrsg):

Die Samuel-Green-Orgel der St. Josephs-Kapelle Düsseldorf (Festschrift zur Orgelweihe am 18.03.2013)

Weblinks: https://www.npor.org.uk/NPORView.html?RI=N14263

https://www.npor.org.uk/NPORView.html?RI=N14264