Wernigerode, St. Marien-Kirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 38855 Wernigerode
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Marien

Orgelbeschreibung

Blick zur Orgel
Spieltisch der Orgel an der rechten Seite
Blick auf den Prospekt von der Empore aus
Orgelbauer: Anton Feith (Paderborn)
Baujahr: 1906
Geschichte der Orgel: 1906 Neubau durch Anton Feith in der neu erbauten Kirche, 1970 Umbau zum noebarocken Stil unter Verwendung alten Pfeifenwerkes und Entfernung des Schwellers, 2013 Überholung des Magazinbalges und der Windanlage
Umbauten: 1970
Gehäuse: Neoklassizistisch, original
Stimmtonhöhe: a'= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Gleichstufig
Windladen: Kastenlade
Spieltraktur: Pneumatisch
Registertraktur: Pneumatisch
Registeranzahl: 18
Manuale: 2, Umfang C-f3
Pedal: 1, Umfang C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln OW/HW, HW/P, OW/P, Tremulant aufs ganze Werk, 3 Kollektivdrücker Ad libitum (Plenum), Tutti, Auslöser



Disposition

Manual I - Hauptwerk Manual II - Oberwerk Pedalwerk
Prinzipal 8'

Gedackt 8'

Oktave 4'

Rohrflöte 4'

Waldflöte 2'

Mixtur 4fach

Holzflöte 8'

Gedackt 4'

Nasat 2 2/3'

Prinzipal 2'

Terz 1 3/5'

Sifflöte 1'

Zimbel 2fach

Tremulant (volles Werk)

vakant (leerer Registerzug)

Subbaß 16'

Baßflöte 8'

Pommer 4'

Oktave 2'

Trompete 8'



Bibliographie