Hamburg/Blankenese, Marktkirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Blankenese, Hamburg, Deutschland
Gebäude: Evangelisch-Lutherische Marktkirche

Orgelbeschreibung

Beckerath-Orgel in Blankenese
Orgelbauer: Rudolf von Beckerath
Baujahr: 1991
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 46 Register, davon 3 Okavtransmissionen
Manuale: 3 C-a3
Pedal: 1 C-g1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, III/II, III/II (Sub), III/I (Sub), I/P, II/P, III/P, III/P (Super), 64 Setzerkombinationen, 8 Kombinationen, Tastenfessel für III, Crescendowalze, Windabschwächung



Disposition

I Positiv[1] II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Gedackt 8'

Dolce 8'

Prinzipal 4'

Koppelflöte 4'

Offenflöte 2'

Quinte 11/3'

Sifflöte 1'

Sesquialtera II

Scharff III 2/3'

Cromorne 8'

Tremulant

Lieblich Gedackt 16'

Prinzipal 8'

Spielflöte 8'

Oktave 4'

Spitzflöte 4'

Oktave 2'

Mixtur V 11/3'

Cornet V[2]

Fagott 16'

Trompete 8'

Tremulant

Violprinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Gambe 8'

Schwebung II 8'[3]

Prinzipal 4'

Traversflöte 4'

Nasat 22/3'

Schweizerpfeife 2'

Terz 13/5'

Septime 11/7'

Mixtur V 2'

Basson 16'

Oboe 8'

Vox humana 8'

Tremulant

Prinzipal 16'

Subbass 16'

Oktave 8'

Gemshorn 8'

Choralbass 4'

Nachthorn 2'

Rauschpfeife III 22/3'

Posaune 16'

Trompete 8'

Dulzian 8'[4]

Schalmei 4'[5]

Angelique 4'[6]


Anmerkungen
  1. schwellbar
  2. ab c°
  3. ab c°
  4. Transmission aus Basson 16' des Schwellwerks
  5. Transmission aus Oboe 8' des Schwellwerks
  6. Transmission aus Vox humana 8' des Schwellwerks



Bibliographie

Literatur: Seggermann, G., Die Orgeln in Hamburg, S. 33
Weblinks: Website der Kirchengemeinde

Festschrift zur Orgeleinweihung