Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Romanus Seifert & Sohn, Kevelaer
Baujahr: 1975
Geschichte der Orgel: Die Orgel befindet sich ebenerdig am Westende des Domes. Aus diversen Gründen existieren Bestrebungen das Instrument durch einen Neubau zu ersetzen, welcher als Schwalbennest an der Nordwand ausgeführt werden soll.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 45
Manuale: 3 C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln, 3 freie Kombinationen, Pleno, Tutti, Einzelabsteller für Zungen und Mixturen



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Metallgedackt 8'

Prinzipal 4'

Rohrflöte 4'

Gemshorn 2'

Quinte 11/3'

Scharf 5f 1'

Sesquialter 2f 22/3'

Cromorne 8'

Tremulant

Praestant 16'

Prinzipal 8'

Rohrpfeife 8'

Oktave 4'

Koppelflöte 4'

Superoktave 2'

Mixtur 5f 2'

Cymbel 3f 1/2'

Kornett 5f 8'

Trompete 16'

Trompete 8'

Clairon 4'

Holzflöte 8'

Viola da Gamba 8'

Schwebung 8'

Venezianerflöte 4'

Nasat 22/3'

Querflöte 2'

Terz 13/5'

Septime 11/7'

Schwiegel 1'

Mixtur 4f 11/3'

Basson 16'

Hautbois 8'

Tremulant

Prinzipal 16'

Untersatz 16'

Quintbaß 10 2/3'

Oktavbaß 8'

Rohrpommer 8'

Choralbaß 4'

Spitzgedackt 4'

Nachthorn 2'

Rauschwerk 4f 51/3'

Hintersatz 5f 22/3'

Posaune 16'

Trompete 8'

Schalmei 4'



Bibliographie

Weblinks: Webseite der Dommusik Xanten