Hauptmenü öffnen


Orgel von Freiburger Orgelbau Späth der Jesuitenkirche Wien
Jesuitenkirche(Universitätskirche), Vienna (interior detail).JPG
Orgelbauer: Hartwig Späth, als Op. 983
Baujahr: 2003/04
Gehäuse: alt, Wiederverwendung
Temperatur (Stimmung): gleichstufig, nach Cavaille-Coll
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch (Barkermaschine)
Registertraktur: mechanisch/elektrisch
Registeranzahl: 41, 2745 Pfeifen
Manuale: 3, C-g³
Pedal: C-f'
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: III/I, II/I; III/II; III/P, II/P, I/P

Spezialkoppel: Suboctav III/I

Anches I, II, III, P

Setzerkombination

Schwelltritt III



Disposition

I. Grand-Orgue II. Positif III. Récit expressif Pédale
Montre 16'

Montre 8'

Flûte harmonique 8'

Bourdon 8'

Violoncelle 8'

Prestant 4'

Doublette 2'

Cornet V Rangs (ab g°) 8'

Fourniture V Rangs 2'

Bombarde 16'

Trompette 8'

Diapason 8'

Cor de nuit 8'

Salicional 8'

Unda maris (ab c°) 8'

Prestant 4'

Flûte douce 4'

Nazard 22/3'

Quarte de Nazard 2'

Tierce 13/5'

Plein Jeu IV Rangs 11/3'

Clarinette 8'

Bourdon doux 16'

Flûte traversière 8'

Bourdon 8'

Viole de Gambe 8'

Voix céleste (ab c°) 8'

Flûte octaviante 4'

Voix humaine 8'

Basson et Hautbois 8'

Octavin 2'

Carillon III Rangs 22/3'

Trompette harmonique 8'

Clairon harmonique 4'

Basse acoustique 32'

Contrebasse 16'

Soubasse 16'

Flûte 8'

Bombarde 16'

Trompette 8'

Clairon 4'



Bibliographie

Anmerkungen: Koppeln und Tremulanten wechselwirkend als Fußtritt oder Registerzug.

Tontraktur mechanisch mit Mini-Barker und stufenlos einstellbarem Druckpunktminderer (sog. "Souffleur" in Grand-Orgue, Positif und Récit).

Registertraktur mechanisch mit optional schaltbarer elektronischer Setzerkombination. Vollständige Wirksamkeit der Setzer nur bei Aktivierung sämtlicher "Appels d'Anches" möglich.

Discographie: siehe orgbase.nl
Literatur: siehe orgbase.nl
Weblinks: Bericht-Orgelbau

Wikipedia-Eintrag

Eintrag bei orgbase.nl


Hugo Distler: Partita "Nun komm, der Heiden Heiland", op. 8/1, Francesco Pelizza: