Hauptmenü öffnen


Casparini, 1776
Detail
Registertafel
Rekonstruktion der Orgel in Rochester, USA (2008)
Orgelbauer: Adam Gottlob Casparini (Königsberg/Kaliningrad)
Baujahr: 1776
Geschichte der Orgel: Die heutige Orgel der Hl. Geist Kirche in Vilnius wurde 1776 vom Orgelbaumeister Casparini aus Königsberg (heute Kaliningrad) errichtet und ist weitestgehend noch original erhalten.

Nachdem die Orgel fast unspielbar wurde entschied sich ein Komitee für eine Rekonstruktion der Orgel, welche sich heute in der Christ Church von Rochester (USA) befindet, sowie für eine Restaurierung der Caspariniorgel von Vilnius.

In den Jahren 1995-2006 wurde diese durch Rimantas Gučas (+UAB Vilniaus vargonų dirbtuvė / Jānis Kalniņš ?) durchgeführt.

Gehäuse: 1776
Stimmtonhöhe: Chorton, a1= 465 Hz
Temperatur (Stimmung): Neidhardt 1732 Dorf, modifiziert
Windladen: Schleifladen, 6 Keilbälge
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 31
Manuale: 2, C-c³
Pedal: C-c'
Spielhilfen, Koppeln: Manualkoppel

3 Sperrventile

Effektregister: Bebny (Paukenthon); Gwiazdy (Zimbelstern), Vox companorum (Glockenspiel, g0–d3)



Disposition

I. Claviatura Prima II. Claviatura Secunda Pedall
Borduna 16'

Principal 8'

Hohlflaut 8'

Qvintatena 8'

Octava Principal 4'

Flaut Travers 4'

Qvinta 22/3'

Super Octava 2'

Flasch Flöt 2'

Tertia 13/5'

Mixtura 5fach

Trompet 8'

Principal Amalel 8'

Flaut Major 8'

Jula 8'

Unda maris 8'

Principal 4'

Spiel Flöt 4'

Flaut Minor 4'

Octava 2'

Wald Flöt 2'

Mixtura 4fach

Vox humana 8' [1]

Principal Bass 16'

Violon Bass 16'

Full Bass 12'

Octava Bass 8'

Flaut & Qvint Bass 8'

Super Octava Bass 4'

Posaun Bass 16'

Trompet Bass 8'


Anmerkungen
  1. rekonstruiert

tbc...



Bibliographie