Hauptmenü öffnen


Dreymann-Orgel der kath. Kirche "St. Petrus in Ketten" Astheim
Orgelbauer: Bernhard Dreymann
Baujahr: 1833
Geschichte der Orgel: 2009 Restaurierung durch Orgelbau Reichenstein
Umbauten: 1974 Geringfügiger Umbau durch Paul Ott
Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 14
Manuale: 1, C-g3
Pedal: C-c1
Spielhilfen, Koppeln: I/P





Disposition

I Manual Pedal
Großgedackt 8'

Flöte 8'

Salicional 8'

Prinzipal 4'

Spitzflöte 4'

Kleingedackt 4'

Oktave 2'

Flageolet 2'

Mixtur 3f 11/3' [1]

Crumhorn 8' [2]

Subbaß 16'

Octavbaß 8' [3]

Octavbaß 4'

Posaune 16' [2]


Anmerkungen
  1. 1833/2009
  2. 2,0 2,1 2009
  3. 1840



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Orgelbeschreibung auf der Webseite der Kirchenmusik des Bistums Mainz - August 2017
Literatur: Achim Seip, Die Dreymann-Orgel von 1833 in Astheim: Ihre Geschichte und Wiederherstellung. In: Ars Organi, 57. Jhg., Heft 3, September 2009
Weblinks: Die Orgel auf der Seite der Kirchengemeinde

Wikipedia-Eintrag

Eintrag bei orgbase.nl


Das Orgelportrait (02): Die Dreymann-Orgel in der Kath. Pfarrkirche St. Petrus in Ketten, Astheim; Thorsten Pirkl: