Hauptmenü öffnen


Hintz-Orgel der Evangelischen Kirche Malstatt
Saarbrücken-Malstatt, Evangelische Kirche (2).jpg
Spieltisch
Orgelbauer: Lothar Hintz (Heusweiler)
Baujahr: 1954
Geschichte der Orgel: Es handelt sich um die größte bekannte Orgel der Firma Lothar Hintz aus Heusweiler.
Gehäuse: Freipfeifenprospekt
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 29
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P







Disposition

I Hauptwerk II Rückpositiv Pedal
Quintade 16'

Prinzipal 8'

Rohrgedackt 8'

Oktave 4'

Spitzflöte 4'

Schwiegelquinte 22/3'

Schweizerpfeife 2'

Mixtur 6f 2'

Scharff 3f 1/2'

Trompete 8'

Gedackt 8'

Quintade 8'

Praestant 4'

Rohrflöte 4'

Oktave 2'

Gemsquinte 11/3'

Sifflöte 1'

Sesquialtera 2f

Quintcymbel 5f

Sordun 16'

Tremolo

Prinzipal 16'

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Rohrflöte 8'

Blockflöte 4'

Gemspfeife 2'

Mixtur 4f 4'

Posaune 16'

Trompete 4'





Walcker-Orgel 1908-1944

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: E. F. Walcker & Cie.; Opus: 1457
Baujahr: 1908
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde im zweiten Weltrkieg mit der Kirche zerstört
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 19
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P

Suboktavkoppeln: II/I

Superoktavkoppl: I/I


Spielhilfen: Piano, Forte, Tutti, Crescendowalze



Disposition

I Hauptwerk II Manual Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Gedeckt 8'

Gamba 8'

Salicional 8'

Octave 4'

Flauto 4'

Quinte 22/3'

Oktave 2'

Trompete 8'

Geigenprincipal 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Fernflöte 4'

Octave 2'

Violon 16'

Subbaß 16'

Principal 8'


Orgel vor 1908

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: unbekannt
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1908 durch die Walcker-Orgel ersetzt, dabei wurden nahezu alle Register wiederverwendet.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 17
Manuale: 2
Pedal: 1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition der alten Orgel

I Hauptwerk II Manual Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Gedeckt 8'

Gamba 8'

Octave 4'

Flauto 4'

Quinte 3'

Oktave 2'

Trompete 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Salicional 8'

Geigenprincipal 4'

Fernflöte 4'

Octave 2'

Violon 16'

Subbaß 16'

Principal 8'




Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Eigene Sichtung

Angaben zur Vorgängerorgel: Walcker-Opusbücher, Band 22, Seite 416 ff

Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde