Ried im Zillertal, St. Johannes d. Täufer

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Gebrüder Mayer, 1912
Detail 1
Detail 2
Spieltisch
Orgelbauer: Gebrüder Mayer, Feldkirch, op.172
Baujahr: 1912
Stimmtonhöhe: 435 Hz bei 15° C, 83 mm WS
Temperatur (Stimmung): gleichstufig temperiert
Windladen: Membranenladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 18
Manuale: 2, C-f3
Pedal: C-d'
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: II – I, I – P, II – P, Tiefoktav II – I, Hochoktav II – I, Hochoktav – I, Hochoktav – II; Pianissimo, Piano, Mezzoforte, Forte, Pleno, Freie Kombination, Auslöser, Automatische Pedalumschaltung, Zungen ab



Disposition

I. Manual II. Manual Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Tibia 8'

Gamba 8'

Salicional 8'

Octave 4'

Mixtur 2 2/3'

Geigenprincipal 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Vox coelestis 8'

Aeoline 8'

Hohlflöte 4'

Fugara 4'

Subbass 16'

Violon 16'

Flötenbass 16' (aus: Bordun 16')

Octavbass 8'

Geigenprincipal 8'

Tuba 16' (durchschlag. Z.)



Bibliographie

Anmerkungen: restauriert: Erler-Orgelbau/Schlitters 2012: Pneumatische Spiel- und Registertraktur, Membranlade; Austauschen von Verschleißteilen, Erneuern der Tonmembranen, Beheben von Gebrauchs- und Holzwurmschäden
Weblinks: Orgelbau Christian Erler