Hauptmenü öffnen


Eule-Orgel der Kathedrale St. Sebastian
Magdeburg, Kathedrale St. Sebastian (Hauptorgel) (2).jpg
Prospekt und Spieltisch
Spieltisch
Orgelbauer: Hermann Eule Orgelbau; Opus: 637
Baujahr: 2005
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 56
Manuale: 3 C-a3
Pedal: 1 C-g1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P

Suboktavkoppeln: I/II, III/II, III/I


Spielhilfen: 10.000 Setzerkombinationen, Crescendowalze, Tremulanten regelbar in Tempo und Intensität



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Principal 8'

Bourdon 8'

Salicional 8'

Unda maris 8' (ab A)

Prestant 4'

Flauto dolce 4'

Nazard 22/3'

Doublette 2'

Tierce 13/5'

Larigot 11/3'

Mixtur 4f 11/3'

Fagott 16'

Cromorne 8'

Tremulant

Vox strigis (1)

Praestant 16'

Principal 8'

Flûte harmonique 8'

Gedackt 8'

Gambe 8'

Octave 4'

Spitzflöte 4'

Quinte 22/3'

Superoctave 2'

Mixtur major 4-5f 2'

Mixtur minor 3f 11/3'

Cornet 5f 8' (ab f0)

Trompete 16'

Trompete 8'

Tremulant

Viola d'amour 16'

Hohlflöte 8'

Cor de nuit 8'

Fugara 8'

Aeoline 8'

Voix céleste 8' (ab G)

Flûte octaviante 4'

Viola 4'

Nazard harmonique 22/3'

Octavin 2'

Tièrce harmonique 13/5'

Piccolo 1'

Progressio harmonica 3-5f 22/3'

Bombarde 16'

Trompette harmonique 8'

Basson-Hautbois 8'

Voix humaine 8'

Clairon harmonique 4'

Tremulant

Untersatz 32'

Principal 16'

Violon 16'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Baßflöte 8'

Cello 8'

Octave 4'

Posaune 16'

Trompete 8'

Clairon 4'

(1) = Stimme der Eule: eine seitlich am RP heraustretende Eule, ein klingendes Symbol der Erbauerfirma

Schuster-Orgel 1959 -2004

Orgelbeschreibung

Ehemalige Schuster-Orgel
Magdeburg, Kathedrale St. Sebastian (Alte Hauptorgel) (2).jpg
Orgelbauer: Andreas Schuster & Sohn (Zittau)
Baujahr: 1959
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1959 durch die Firma Schuster & Sohn aus Zittau unter Verwendung von Teilen der Vorgängerorgel von Röver erbaut. Die Orgel besaß trotz ihrer Größe kein Schwellwerk! Sie wurde 2004 abgebaut und durch die heutige Eule-Orgel ersetzt. HEute befindet sie sich in der Heilig-Geist-Kirche Debica (Polen).
Windladen: Kegelladen (Brustwerk: Schleiflade; Teil des Pedals: Taschenlade)
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 47
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, 3 freie Kombinationen, Handregister Ab in den Fr. Kombinationen, Pleno, Tutti, Zungeneinzelabsteller, Zungen Ab, Manual 16' Ab, Mixturen Ab



Magdeburg, Kathedrale St. Sebastian (Alte Hauptorgel) (3).jpg


Disposition

I Hauptwerk II Brustwerk III Oberwerk Pedal
Prinzipal 16' [1]

Prinzipal 8'

Gemshorn 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Blockflöte 4'

Quinte 22/3'

Oktave 2'

Mixtur 6f 2'

Kleinmixtur 3f 1/2'

Trompete 8'

Schalmey 4'

Holzgedackt 8'

Quintaden 8'

Prästant 4'

Rohrflöte 4'

Waldflöte 2'

Spitzquinte 11/3'

Oktävlein 1'

Sesquialter 2f 22/3'

Scharff 4f 1'

Krummhorn 8'

Tremulant

Quintade 16'

Prinzipal 8'

Lieblich Gedackt 8'

Weidenpfeife 8'

Oktave 4'

Spitzflöte 4'

Nachthorn 2'

Terzflöte 13/5'

Rauschpfeife 2f 22/3' [2]

Cymbel 3-4f 1/2'

Dulzian 16'

Vox humana 8'

Tremulant

Prinzipal 16' [3] [4]

Subbaß 16' [4]

Oktavbass 8' [4] [3]

Bassflöte 8' [4]

Oktave 4'

Holzflöte 4'

Nachthorn 2'

Bassaliquote 3f 102/3'

Rauschpfeife 5f 22/3'

Posaune 16' [4] [3]

Trompete 8'

Clarine 4' [5]

Singend Cornett 2'


Anmerkungen:

  1. Ab D aus Metall und im Prospekt; C und Cis sind aus dem Prinzipalbass 16' des Pedals entliehen
  2. Ursprünglich nur Rohrnasat 22/3'
  3. 3,0 3,1 3,2 Aus Holz und offen bzw. volle Länge
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Register von Röver
  5. Oboenbauform



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben und Fotos: Kathedralorganist Matthias Mück - August 2018
Literatur: "Die schönsten Orgeln" - Orgelkalender 2011 (St. Benno-Verlag Leipzig)
Weblinks: Webseite der Kathedralpfarrei

Die ehemalige Schuster-Orgel am neuen Standort in Polen

Beschreibung auf orgbase.nl