Hauptmenü öffnen


Woehl-Orgel in St. Lubentius Limburg-Dietkirchen
Limburg (Lahn)-Dietkirchen, St. Lubentius (2).jpg
Limburg (Lahn)-Dietkirchen, St. Lubentius (4).jpg
Orgelbauer: Gerald Woehl, Marburg
Baujahr: 2000
Gehäuse: Johann Jacob Dahm, Mainz, 1712
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 35 (38)
Manuale: 3 C-a3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Suboktavkoppeln: I/I, III/I, II/II, III/III


Spielhilfen: Setzeranlage, Registercrescendo



Disposition

I Hauptwerk II Positiv III Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Hohflöte 8'

Salicional 8' [1]

Octave 4'

Flauto douce 8'

Quinte 22/3'

Oktave 2'

Mixtur 6f 11/3'

Trompete 8'

Gedackt 8' [2]

Salicional 8'

Octave 4' [2]

Spitzflöte 4'

Kleingedackt 4' [2]

Nasard 22/3' [2]

Octave 2' [2]

Flöte 2' [2]

Terz 13/5'

Mixtur 4f 1'

Fagott 8'

Tremulant schwach

Flauto traverso 8'

Cor de nuit 8'

Viole de Gambe 8'

Voix céleste 8'

Flöte 4'

Piccolo 2'

Horn 8'

Oboe 8'

Vox humana 8'

Tremulant stark

Kontrabaß 16'

Subbaß 16' [2]

Gedackt 16' [3]

Octavbaß 8'

Gedacktbaß 8' [3]

Octave 4'

Posaune 16'

Baßtrompete 8'


Anmerkungen:

  1. Transmission aus dem Positiv (II)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Diese Register stammen aus der ursprünglichen Orgel von Jacob Dahm aus dem Jahr 1712
  3. 3,0 3,1 Transmission aus dem Hauptwerk (I)


Wagenbach-Orgel 1959-2000

Orgelbeschreibung

Ehemalige Wagenbach-Orgel
Orgelbauer: Eduard Wagenbach
Baujahr: 1959
Geschichte der Orgel: Die Wagenbach-Orgel wurde 2000 durch die heutige Woehl-Orgel ersetzt.
Gehäuse: Johann Jacob Dahm, Mainz, 1712
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch





Bibliographie

Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde