Hauptmenü öffnen


Felsberg-Orgel in Saint-Paul Lausanne
Orgelbauer: Orgelbau Felsberg AG, op. 85
Intonation: Jean-Marie Tricoteaux
Baujahr: 1986
Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Tricoteaux 1/6 Komma
Windladen: Schleifladen
Winddruck 67 mm WS
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 26
Manuale: 2, CD-d3
Pedal: CD-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II (Schiebekoppel), I/P, II/P



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk Pedal
Copel 8'

Quintadena 8'

Principal 4'

Hohlflöte 4'

Waldflöte 2'

Sifflöte 11/2'

Scharff 4f

Dulzian 16'

Trichterregal 8'


Tremulant [1]

Quintadena 16'

Principal 8'

Rohrflöte 8'

Octave 4'

Spitzflöte 4'

Quinta 22/3'

Sesquialter 2f
22/3' + 13/5'

Superoctav 2'

Mixtur 6f 11/3'

Trompete 8'

Principal 16'

Octave 8'

Octave 4'

Mixtur 5f. 2'

Posaune 16'

Trompete 8'

Cornet 2'


Anmerkungen
  1. Kanaltremulant, auf alle Werke wirkend



Bibliographie

Anmerkungen: Neubau im Stile norddeutscher Meister des 17. Jahrhunderts.

Dreifache Keilbalganlage mit Kalkantenbetrieb oder Ventilator.

OSV: Pierre-Alain Clerc (CH)

Discographie: J.S. Bach: Triosonaten, Benjamin Righetti, K617, 2010, CD (Sonaten I+II), Booklet, PDF, Youtube, Spotify
Literatur: siehe orgbase.nl
Weblinks: Seite der Kirchengemeinde

Beschreibung beim Orgelbauer

Eintrag bei orgbase.nl

Eintrag im 'Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein'

Seite des Intonateurs Jean-Marie Tricoteaux


Triosonate in Es dur, BWV 525: I. "Tempo giusto", Benjamin Righetti:


Triosonate in c moll, BWV 526: III. Allegro, Benjamin Righetti: