Hauptmenü öffnen


Rieger-Orgel aus 1977 am alten Standort St. Johannes Stuttgart-Mönchfeld
Orgelbauer: Rieger-Orgelbau, Schwarzach
Baujahr: 1977 für die Kirche St. Johannes Maria Vianney in Stuttgart-Mönchfeld
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde von Dr. Hans Böhringer (Stuttgart) entworfen und 1977 für die kath. Gemeinde Stuttgart-Mönchfeld erbaut. Da dort derzeit ein Kirchenneubau geplant ist, wurde die Orgel an die Dionysiusgemeinde Kerken verkauft, und durch Stephan Trostheide (Oelde) dort aufgestellt. Die Intonation übernahmen Stephan Trostheide und Matthias Wirth (Kevelaer).
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 18
Manuale: 2 C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

Hauptwerk (I) Brustwerk (II)[1] Pedal
Principal 8'

Rohrflöte 8'

Oktav 4'

Quinte 22/3'

Blockflöte 2'

Terz 13/5'

Mixtur IV 2'

Trompete 8'

Holzgedackt 8'

Spitzflöte 4'

Principal 2'

Quintlein 11/3'

Zimbel II 1/3'

Krummhorn 8

Tremulant

Subbaß 16'

Gemshorn 8'

Piffaro 4'

Fagott 16'

Anmerkung
  1. im Schweller



Bibliographie

Weblinks: Beschreibung der Erbauerfirma

Bericht über Bauprojekt am alten Standort


Orgelvorstellung auf YouTube