Hauptmenü öffnen


Prospekt
Spieltisch
Orgelbauer: unbekannt
Baujahr: um 1890
Registeranzahl: 6
Manuale: 1
Pedal: 1
Spielhilfen, Koppeln: Pedalkoppel





Disposition

Hauptwerk Pedal
Geigenprincipal 8'

Salicional 8'

Bordun 8'

Flöte 4'

Octave 2'

Subbass 16'



Bibliographie

Anmerkungen: Laut einer Information in Wikipedia (s. Weblinks) wurde das Instrument 1910 von Klais, Bonn, eingerichtet. Eine Nachfrage bei Klais ergab folgende Informationen (s. Literatur):

"Die Herkunft dieser um 1890 gebauten Orgel ist nicht eindeutig geklärt. Zwei auf die Manuallade zum Abdichten aufgeklebte Postkarten, eine in Dattenfeld und eine in Adenau gestempelt, sind an "Joh. Müller. Orgelbauer. Bonn. Rosenstraße" adressiert. Möglicherweise handelt es sich dabei um den bereits seit den 1880er Jahren bei Klais angestellten Zinnarbeiter, der Reparaturen an der Orgel ausführte. Seinen Ursprung hat das Werk vermutlich nicht bei Klais."

...

"Die Manualregister stehen auf einer Schleiflade, das Pedal war ursprünglich angehängt. Der jetzt vorhandene Subbaß 16' steht auf einer später hinzugefügten pneumatischen Kegellade. Das Gehäuse ist neugotisch." (Hodick)

Literatur: Horst Hodick, "Johannes Klais (1852-1925). Ein rheinischer Orgelbauer und sein Schaffen. Band II (Werkverzeichnis)."
Weblinks: https://de.wikipedia.org/wiki/Insul (zuletzt geprüft 27.4.2020)