Huy/Dingelstedt am Huy, St. Stephani

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Blick zur Orgel von unten
Spieltisch der Hülle-Orgel
Registerzüge links für HW (weiß), Koppeln (gelb), Calcant (grün)
Registerzüge rechts für OW (rosa) und Pedal (blau)
Orgelbauer: Eduard Hülle (Halberstadt)
Baujahr: 1880
Geschichte der Orgel: 1880 Neubau durch Hülle, 1917 Abgabe der Zinn-Prospektpfeifen und Ersatz durch Zinkpfeifen, 2014/15 Restaurierung der Orgel durch OB Martin

Lodahl (Dingelstedt) u.a. Einbau neuer Prospektpfeifen aus Zinn

Gehäuse: Barock, vermutl. Papenius
Stimmtonhöhe: a'=435 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleiflade
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 24
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Manual Coppel (sic), Pedal Coppel (sic, I/P), Calcant (Motorschalter)



Disposition

I Hauptwerk II Oberwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Gambe 8'

Gedact 8'

Octave 4'

Hohlflöte 4'

Quinte 22/3'

Octave 2'

Mixtur 3-4fach 22/3'

Trompete 8'

Liebl. Gedact 16' (ab G)

Geigenprincipal 8'

Salicional 8'

Flauto traverso 8'

Liebl. Gedact 8'

Fugara 4'

Gedact 4'

Clarinette 8' [1]

Violon 16'

Subbaß 16'

Principalbaß 8'

Violon 8'

Gedactbaß 8'

Posaune 16' [2]


Anmerkungen:

  1. durchschlagend
  2. durchschlagend



Bibliographie