Hauptmenü öffnen

Hilpoltstein, St. Johannes d. T.


Goll-Orgel in Hilpoltstein
Hilpoltstein, St. Johannes der Täufer (26).jpg
Hilpoltstein, St. Johannes der Täufer (41).jpg
Orgelbauer: Orgelbau Goll, Luzern (CH)
Baujahr: 2017
Geschichte der Orgel: Vorgängerorgeln: J.M. Baumeister 1733; Karl Bittner 1874 (II/P/18), erweitert 1916 durch Josef Bittner (II/P/20) und 1951 durch M. Weise (II/P/30)
Gehäuse: Johann Martin Baumeister 1732, Spiegelfelder rekonstruiert anhand der Spuren am Gehäuse (in Anlehnung an die Baumeister-Orgel in Maihingen)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 28 (26)
Manuale: 2, C–g3
Pedal: C–f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, sub II/I, sub II/II[1]; Zimbelstern[2]



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Bourdon 16’ [3]

Principal 8‘ [4]

Viola da Gamba 8’ [5]

Hohlflöte 8’ [6]

Doppelflöte 8’ [7]

Octave 4‘ [8]

Gemshorn 4’ [9]

Octave 2‘ [5]

Mixtur 4f 11/3[5]

Trompete 8’ [10]

Salicional 8' [5]

Cor de nuit 8' [11]

Dulciana 8’ [12]

Vox coelestis 8’ (ab c°)[5]

Praestant 4’ [13]

Traversflöte 4’ [14]

Nasard 22/3[15]

Flageolet 2’ [9]

Terz 13/5[9]

Larigot 11/3[5]

Clarinette 8’ [16]


Tremulant [17]

Contrabass 16' [18]

Subbass 16' [18]

Octavbass 8' [19]

Violonbass 8' (TM)[20]

Choralbass 4' [9]

Posaune 16' [21]

Trompete 8' (TM)[22]


Anmerkungen (Quelle: Orgelbau Goll)

  1. nicht durchkoppelnd
  2. mit Klangstäben in besonderer Alu-Titan-Legierung
  3. C-ds° mit Subbass 16’, e°-h° Holz, ab c1 Metall (96% Blei)
  4. 82% ab D im Prospekt, C+Cs Innenpfeifen
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 70% Zinn
  6. C-H Holz gedeckt, ab c° Metall (96% Blei) als Rohrflöte
  7. C-H mit Hohlflöte 8’, ab c° Holz, ab c1 doppelt labiert
  8. Metall, 96% Blei
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 36% Zinn
  10. 50% Zinn, deutsche Konstruktion
  11. durchgehend Holz, gedeckt (Schweizer Bergfichte/Ahorn)
  12. 70% Zinn, schmal labiert, ganz leicht trichterförmig
  13. 82% ab C im Prospekt, Innenpfeifen 70% Zinn
  14. 36% Zinn, ab c1 überblasend
  15. 36% Zinn, C-H gedeckt, ab c° offen
  16. 50% Zinn
  17. auf das ganze Werk wirkend
  18. 18,0 18,1 alt, bestehendes Pfeifenmaterial überarbeitet
  19. C-H mit Principal 8’ HW, ab c° 70% Zinn
  20. Transmission Viola da Gamba 8' HW
  21. neue Becher 50% Zinn, bestehende Stiefel, Köpfe und Kehlen
  22. Transmission Trompete 8' HW



Bittner-Orgel (1874–2016)

Orgelbeschreibung

 
Bittner-Orgel im erweiterten historischen Gehäuse
Orgelbauer: Karl Bittner und Josef Bittner, Eichstätt
Baujahr: 1874
Umbauten: 1916 - Erweiterung durch Josef Bittner, Eichstätt (II/P/20)

1951 - Erweiterung, Umbau auf Elektropneumatik, seitliche Anbauten an das Gehäuse durch Michael Weise, Plattling (II/P/30)



Disposition (nach 1951?)

I. Manual II. Manual Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Flöte 8'

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Gamba 8'

Octav 4'

Hohlflöte 4'

Octav 2'

Mixtur

Trompete 8'

Doppelgedeckt 8'

Gemshorn 8'

Quintade 8'

Echogamba 8'

Vox coelestis 8'

Principal 4'

Traversflöte 4'

Quint 3'

Octav 2'

Terz 13/5'

Kontrabaß 16'

Subbaß 16'

Gedecktbaß 16'

Octavbaß 8'

Cello 8'

Posaune 16'


Disposition 1874

I. Manual II. Manual Pedal
x x x



Bibliographie

Anmerkungen: Sachberatung: Martin Bernreuther, Peter Hummel
Literatur: Festschrift zur Weihe der neuen Goll-Orgel. Kath. Pfarramt, 2017

Vorgängerorgel: Hermann Fischer, Theodor Wohnhaas: Orgeldenkmale in Mittelfranken. Schneider-Rensch, Lauffen 2001, ISBN 3-921848-08-3

Weblinks: Seiten des Pfarrverbandes

Wikipedia-Eintrag, Bilder bei Wikimedia Commons

Beschreibung beim Orgelbauer, Festschrift, PDF 8 MB

Eintrag auf orgbase.nl

Zeitungsartikel zum Neubau: Stadtpfarrkirche Hilpoltstein: Orgelpfeifen im Angebot, Artikel: Orgeljahr 2021: Die neue Orgel in Hilpoltstein


Eine neue Orgel für Hilpoltstein:


Die neue Orgel in Hilpoltstein – Präzisionswerk in ehrwürdigem Gewand:


Teil 1 / Der Auszug aus Ägypten - ein Orgelkonzert für Kinder (Einführung und Playlist):
Teil 2 / Der Auszug aus Ägypten - ein Orgelkonzert für Kinder:
Teil 3 / Der Auszug aus Ägypten - ein Orgelkonzert für Kinder:
Teil 4 / Der Auszug aus Ägypten - ein Orgelkonzert für Kinder: