Hauptmenü öffnen


Ahrend-Orgel der kath. Kirche St. Otto Herzogenaurach
Herzogenaurach, St. Otto (2).jpg
Herzogenaurach, St. Otto (3).jpg
Orgelbauer: Hendrik Ahrend, op. 176
Baujahr: 2007
Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz (18°C)
Temperatur (Stimmung): Werckmeister modifiziert (J. Ahrend)
Windladen: Schleifladen, Winddruck 63 mm WS
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 26
Manuale: 2, C-f3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln I/II, I/P, II/P



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk Pedal
Gedackt 8'

Quintadena 8'

Prinzipal 4'

Spitzflöte 4'

Octave 2'

Waldflöte 2'

Quinte 11/3'

Sesquialtera II

Dulcian 8'

Bordun 16'

Principal 8'

Gambe 8'

Hohlflöte 8'

Octave 4'

Nasat 3'

Octave 2'

Cornett II 2'+13/5' (ab f)

Terz 13/5'

Mixtur III-IV [1]

Trompete 8'


Tremulant [2]

Cimbelstern

Principalbass 16'

Subbass 16'

Octavbass 8'

Octavbass 4'

Posaunenbass 16'

Trompetenbass 8'


Anmerkungen
  1. +51/3'-Chor ab c1
  2. auf beide Manualwerke wirkend




Bibliographie

Discographie: Bach and the North German Tradition Vol. I, Martin Neu, Orgel, audite 92.547, Youtube

Orgeln im Bistum Bamberg - Ein musikalischer Weg durch das Kirchenjahr, Audare records Jürgen Hanelt, Nr. K61064-10

Weblinks: Seite der Kirchengemeinde

Eintrag auf orgbase.nl

Die Orgel auf der Seite des Orgelbauers


Psalm 92, Gerard de Wit, Ahrend Organ Herzogenaurach Germany


Psalm 123, Kees van Eersel


Hindemith 2. Orgelsonate, Gerald Fink