Grassau/Rottau, St. Michael

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Osterhammer-Orgel in Rottau
Rottau, St. Michael (4).jpg
Rottau, St. Michael (7).jpg
Orgelbauer: Willi Osterhammer
Baujahr: 2004
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 12 (20)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, II/I (Sub), I/P, II/P, Tremulant (ganze Orgel)



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Principal 8'

Gedeckt 8' [1]

Salicional 8' [1]

Octav 4'

Rohrflöte 4' [1]

Octav 2' [2]

Mixtur 3f 2'

Cromorne 8' [1]

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Octav 4' [3]

Rohrflöte 4'

Nasat 22/3'

Flöte 2'

Terz 13/5'

Cromorne 8'

Subbass 16'

Gedecktbass 8' [4]

Posaune 16'

Posaune 8' [5]


Anmerkungen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Transmissionen aus dem Positiv
  2. Vorabzug aus der Mixtur 3f 2'
  3. Transmission aus dem Hauptwerk
  4. Extension aus dem Subbass 16'
  5. Extension aus der Posaune 16'



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Beschreibung der Osterhammer-Orgel auf der Webseite des Erzbistums München-Freising - Mai 2021
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde