Grafing bei München, St. Ägidius

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Siemann-Orgel in St. Ägidius Grafing
Grafing, (bei München), St. Ägidius (Siemann-Orgel) (3).jpg
Grafing, (bei München), St. Ägidius (Siemann-Orgel) (11).jpg
Blick aus dem Kirchenraum
Orgelbauer: Willibald Siemann; Opus: 482
Baujahr: 1935
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 31 (32)
Manuale: 3 C-a3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Superoktavkoppeln: III/I, III/II


Spielhilfen: 2 freie Kombinationen, Tutti, Automatisches Pianopedal, Crescendowalze, Zungen Ab



Spieltisch


Disposition

I Hauptwerk II Manual III Schwellwerk Pedal
Bordun 16' [1]

Principal 8'

Hohlflöte 8'

Gamba 8'

Octav 4'

Spitzflöte 4'

Superoctave 2'

Mixtur 5f 11/3'

Trompete 8'

Geigenprincipal 8'

Amorosa 8'

Quintatön 8'

Fugara 4'

Sesquialter 2f 22/3'

Spitzflöte 2'

Klarinette 8'

Rohrgedackt 16'

Lieblich Gedeckt 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Kleinprincipal 4'

Querflöte 2'

Echomixtur 4f 22/3'

Cymbel 4f 1'

Orchester-Oboe 8'

Tremolo

Contrabass 16'

Subbass 16'

Rohrgedecktbass 16' [2]

Octavbass 8'

Gemshorn 8'

Choralbass 4'

Rauschpfeife 3f 22/3'

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. vakant!
  2. Transmission aus dem Schwellwerk (III)




Bibliographie

Anmerkungen: Eigene Sichtung - Mai 2021
Weblinks: Beschreibung der Siemann-Orgel auf auf der Webseite der Kirchengemeinde