Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Claudius Winterhalter
Baujahr: 2019
Geschichte der Orgel: Die neue Winterhalter-Orgel wurde am 01. November 2019 eingeweiht und ersetzt ein Vorgängerinstrument der Firma Kemper.
Stimmtonhöhe: a1 = 440 Hz bei 16 °C
Temperatur (Stimmung): Billeter
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 25 (30)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P

Suboktavkoppel: II/I

Superoktavkoppel: II/P


Spielhilfen: Setzeranlage mit USB-Schnittstelle



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Flaut travers 8'

Viola di Gamba 8'

Gedeckt 8'

Quintadena 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Superoctave 2'

Mixtur major 5-7f 11/3'

Mixtur minor 4-5f 11/3' [1]

Trompete 8'

Principal 8'

Rohrflöte 8'

Salicional 8'

Bifaria 8'

Fugara 4'

Spitzflöte 4'

Nasard 22/3'

Flageolet 2'

Terzflöte 13/5'

Quinte 11/3'

Oboe 8'

Tremulant

Principalbass 16'

Subbass 16' [2]

Octavbass 8'

Bassflöte 8' [3]

Bassoctave 4' [4]

Posaune 16'

Trompete 8' [5]


Anmerkungen:

  1. Vorabzug aus der Mixtur Major; in der Mixtur Major ist ein zusätzlicher Terzchor enthalten, sodass man auch die möglichkeit eines Terzplenums vorfindet.
  2. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Bourdon 16'
  3. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Flaut travers 8'
  4. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Octave 4'
  5. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Trompete 8'


Kemper-Orgel 1962-2019

Orgelbeschreibung

Ehemalige Kemper-Orgel
Orgelbauer: Emanuel Kemper & Sohn
Baujahr: 1962
Geschichte der Orgel: Bei einer späteren Maßnahme wurde das Harfenregal 16' im Brustwerk stillgelegt. Die Kemper-Orgel wurde Anfang 2019 abgebaut und nach Pasvalys (Litauen) verkauft.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 30 [Davon zuletzt spielbar: 29]
Manuale: 3 C-f3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P, 3 freie Kombinationen, 2 freie Pedalkombinationen, Tutti, Zungeneinzelabsteller



Disposition

I Hauptwerk II Oberwerk III Brustwerk
(schwellbar)
Pedal
Quintatön 16'

Prinzipal 8'

Gemshorn 8'

Oktave 4'

Nasat 22/3'

Oktave 2'

Mixtur 4-5f

Trompete 8'

Rohrflöte 8'

Quintatön 8'

Prinzipal 4'

Blockflöte 4'

Flachflöte 2'

Sesquialtera 2f

Zimbel 3f

Krummhorn 8'

Tremulant

Holzgedackt 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Quinte 11/3'

Scharff 3-4f

Harfenregal 16'[1]

Tremulant

Prinzipal 16'

Subbaß 16'

Oktavbaß 8'

Flöte 4'

Nachthorn 2'

Mixtur 6f

Posaune 16'

Trompete 8'


Anmerkungen

  1. stillgelegt



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben zur Winterhalter-Orgel: Webseite der Firma Winterhalter

Angaben zur Kemper-Orgel: Kirchenmusiker Florian Hanssen - Januar 2015

Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde