Hauptmenü öffnen


Düsseldorf - Benrath, Dankeskirche
Düsseldorf-Benrath, Dankeskirche (1).jpg
Düsseldorf-Benrath, Dankeskirche (2).jpg
Orgelbauer: Karl Schuke, Berlin
Baujahr: 1967
Geschichte der Orgel: Opus 207;

2002 Instandsetzung durch Joseph Weimbs Hellenthal: Ausreinigung - neue Setzeranlage, neue Registerzugmagnete [1]

2011 weitere Arbeiten von Weimbs

Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 23
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, Setzeranlage



Anmerkungen:

  1. Freundliche Mitteilung von Friedbert Weimbs am 11.11.2014 an Frank Berger


Disposition

I Hauptwerk II Oberwerk Pedal
Pommer 16’

Prinzipal 8’

Rohrflöte 8’

Oktave 4’

Gemshorn 4’

Flachflöte 2’ [1]

Mixtur 4-6f

Trompete 8’

Gedackt 8’

Prinzipal 4’

Blockflöte 2’

Sesquialtera 2f

Sifflöte 11/3'

Scharff 4f

Krummhorn 8’

Tremulant

Prinzipal 16’

Subbass 16’

Gemshorn 8’

Rohrpfeife 4’

Hohlflöte 2’

Hintersatz 5f 4’ [2]

Posaune 16’

Schalmei 4’ [3]


Anmerkungen:

  1. Waldflöte 2’ laut Festschrift 2015
  2. Rauschpfeife 4fach laut Festschrift 2015
  3. Zink 4’ laut Festschrift 2015




Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Frank Berger vor 1970
Literatur: Oskar Gottlieb Blarr / Theodor Kersken, Orgelstadt Düsseldorf,

Düsseldorf 1982, S. 170

Gustav K. Ommer, Neuzeitliche Orgeln am Niederrhein, München / Zürich, 1988, S. 52f

Festschrift "Dankeskirche - 100 Jahre Kirche und Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Benrath - 6. Juni 1915 - 6. Juni 2015", 108 Seiten, erhältlich im Gemeindebüro

Weblinks: Seite der Kirchengemeinde



Paul Faust - Orgel 1915 bis 19??

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Paul Faust, Barmen
Baujahr: 1915
Geschichte der Orgel: 1949 Die Stimmung der Orgel sei zu tief. Anforderung eines Angebotes zur Höherstimmung von der Fa. Paul Faust; die Umstimmung wird aber aus finanziellen Gründen abgeleht.

1953 Anforderung eines Angebots von der Fa. Karl Schuke, Berlin, zur Behebung von Schäden.

1956 Überholung der Orgel durch Karl Schuke, dabei Dispositionsänderungen

1966/1967 Neubau durch Karl Schuke, die Holzteile der alten Orgel gehen an das Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf, das Metall wird als Altmetall entsorgt.

Registeranzahl: 17 (Werkverzeichnis Paul Faust), 19 (Meldebogen 1944)
Manuale: 2
Pedal: 1



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bordun 16’

Principal 8’

Bordun 8’

Viola di gamba 8’

Soloflöte 8’

Dulciana 8’

Octav 4’

Cornettmixtur 3-4fach 22/3'

Trompete 8’

Geigenprincipal 8’

Gedeckt 8’

Aeoline 8’

Vox coelestis 8’

Flauto amabile 4’

Geigenprincipal 4’

Violonbass 16’

Subbass 16’

Stillgedeckt 16’

Violoncello 8’




Bibliographie

Anmerkungen: Frdl. Mitteilung von Herrn Prof. Dr. Uwe Pape mit Bezug auf seine Datensammlung für die (inzwischen stillgelegte) Datenbank ORDA an Frank Berger , darin Verweis auf die unten genannte Literatur.

Ein Bild des Kirchenraums mit Orgel aus der Erbauungszeit findet sich sich in folgender Dissertation, die (Stand Juli 2019) als PDF heruntergeladen werden kann:

Werner Franzen, Gottesdienststätten im Wandel - Evangelischer Kirchenbaus im Rheinland 1860 - 1914 ; Dissertation an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg 2002

Nr. 247, Abb. 485 in band4-2_201.pdf in Dissertation Franzen

Literatur: Werkverzeichnis Orgelbauanstalt Paul Faust

Hannalore Reuter und Helmut Klöpping, Der westfälische Orgelbauer Paul Faust und sein Erbe, in: Westfalen 76 (1998), S. 160 - 216, ISSN 0043-4337

Evangelische Kirchengemeinde Benrath (Hrsg.), Dankeskirche - 100 Jahre Kirche und Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Benrath 6. Juni 1915 - 6. Juni 2015 S. 79 - 81, darin die oben zitierte Geschichte der Orgeln und bezgl. der Disposition der Faust-Orgel Verweis auf den Meldebogen 1944.