Hauptmenü öffnen


Köberle-Orgel der Wallfahrtskirche Bopfingen-Flochberg
Bopfingen Mariä Heimsuchung Flochberg Orgel (2).jpg
Alternativer Name: Wallfahrtskirche "Unserer lieben Frau vom Rottenacker"
Orgelbauer: Peter Paul Köberle, Schwäbisch Gmünd
Baujahr: 1976
Geschichte der Orgel: 1937 Bau von Reiser, Biberach (II/P/19, pneumatische Kegelladen)

1976 Neubau von Köberle in das vorhandene Gehäuse

Gehäuse: Barockgehäuse, zum Teil aus der ersten Orgel von 1826
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln, 2 freie Kombinationen, 1 Pedalkombination



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Prinzipal 8'

Spillpfeife 8'

Oktave 4'

Blockflöte 4'

Quinte 22/3'

Waldflöte 2'

Mixtur 4-6f 11/3'

Trompete 8'


Tremulant

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Terzflöte 13/5'

Larigot 13/5'

Scharff 4f 1'

Krummhorn 8'


Tremulant

Subbass 16'

Gemshorn 8'

Dolkan 4'

Rauschbass 3f 22/3'

Fagott 16'



Bibliographie

Literatur: Heribert Halbe, Orgeln in katholischen Kirchen Ostwürttembergs, Eigenverlag Heidenheim 2003, ISBN: 3-00-010980-3, 138 Seiten, 15 EUR
Weblinks: Seite der Kirchengemeinde

Wikipedia-Eintrag