Hauptmenü öffnen


Link-/Bornefeld-Orgel der ev. Kirche Bartholomä (Ostalbkreis)
Bartholomä, Ev. Kirche (2).jpg
Bartholomä, Ev. Kirche (3).jpg
Orgelbauer: Gebrüder Link, Giengen an der Brenz
Konzept und Disposition: KMD Helmut Bornefeld, Heidenheim an der Brenz
Baujahr: 1975
Geschichte der Orgel: 1985 Überholung durch xxx
Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 14
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: I/II, I/P, II/P



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk Pedal
Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Ital. Prinzipal 2'

Nasat 11/3'

Zimbel 3f. 2/3'


Tremulant

Rohrpommer 8'

Prinzipal 4'

Gemshorn 4'

Quinte 22/3'

Hörnlein 2f. 13/5' + 11/7'

Mixtur 4-6f. 11/3'


Tremulant

Untersatz 16'

Holzprinzipal 8'

Choralflöte 2f. 4' + 2'





Bibliographie

Anmerkungen: Das Instrument steht als eine von 30 Bornefeld-Orgeln unter Denkmalschutz (Liste, PDF).
Literatur: H. Völkl, Orgeln in Württemberg, Hänssler-Verlag, 1986

Musik und Kirche 3/1978

H. Bornefeld, Abendmusik zur Einweihung der neuen Orgel in der Evang. Kirche Bartholomä am Sonntag, dem 12. Oktober 1975, 20 Uhr

Weblinks: Seite der Kirchengemeinde

Eintrag bei orgbase.nl