Amsterdam, Oude Kerk (Transeptorgel)

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Ahrend&Brunzema-Orgel im Chor der Oude Kerk Amsterdam
Amsterdam, Oude Kerk, Ahrend&Brunzema-organ (06).jpg
Amsterdam, Oude Kerk, Ahrend&Brunzema-organ (04).jpg
Alternativer Name: Kleine Orgel, Chororgel
Orgelbauer: Ahrend & Brunzema Orgelbau (Leer-Loga, Ostfriesland) Opus 41
Baujahr: 1965
Geschichte der Orgel: 1965 Neubau im historischen Gehäuse (Rekonstruktion der Disposition von Hess 1774, zusätzlich Gemshoorn 2')

2002 Mitteltönige Stimmung durch Flentrop mit Billigung des Erbauers

2012 Zwei Dispositionsänderungen durch Flentrop: HW: Fluit 4' statt Quint 3' und Quintfluit 11/2' statt Octaaf 2'


Vorgänger-Orgeln:
1539-45 Hendrik Niehoff ('s-Hertogenbosch) II/8, orgbase.nl

1658 Neubau durch Hans Wolff Schonat (Amsterdam) unter Verwendung von Pfeifen der Vorgänger-Orgel

1774 Neubau durch Hess (II/16)

1821–23 Das Pfeifenwerk wird entfernt durch Friedrichs für den Bau einer Orgel in der Zuiderkerk (Amsterdam)

Gehäuse: 1658 von Hans Wolff Schonat (Amsterdam)
Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): mitteltönig (1/4 Komma) (seit 2002)[1]
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 17
Manuale: 2, C–d3
Pedal: C–d1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln HW/P, BW/P



Disposition

I Hoofdwerk II Borstwerk Pedaal
Prestant 8'

Holpyp 8'

Quintadena 8'

Octaaf 4'

Fluit 4' [2]

Gemshoorn 2'

Quintfluit 11/2' [3]

Mixtuur 4-6f

Scherp 4-5f

Trompet 8'

Gedekt 8'

Prestant 4'

Octaaf 2'

Dulciaan 8'


Tremulant [4]

Bourdon 16'

Octaaf 8'

Trompet 8'


Anmerkungen
  1. ursprünglich Werckmeister II modifiziert
  2. umgearbeitet aus vormals Quint 3'
  3. umgearbeitet aus vormals Octaaf 2'
  4. wirkt auf das ganze Werk




Bibliographie

Anmerkungen: Die Kirche wird auch profan als Museum und Veranstaltungsraum genutzt.
Discographie: The Ahrend & Brunzema Organ of the Amsterdam’s Oude Kerk 1964-2004. Gustav Leonhardt, Matteo Imbruno. TACTUS TB 570001, 2012, CD, Spotify

Amsterdam Oude Kerk kleine Orgel. Haite van der Schaaf. Okko Dijkhuizen, Eigenverlag, 2007, CD

Horizont - 400 Jahre Niederlande-Japan. Matteo Imbruno, Naomi Matsui. ToccaTa Records TRR 9907, 2005, CD (Haupt- und Transeptorgel)

Oude Kerk - Amsterdam. Gustav Leonhardt (kleine Orgel), Klaas Bolt (große Orgel). De Oude Kerk-Stiftung in Amsterdam, 1980, LP

Gustav Leonhardt spielt die kleine Orgel der Oude Kerk in Amsterdam. OK 101, 1966, LP

Literatur: orgbase (tbc)
Weblinks: Die Orgel auf der Seite der Oude Kerk

Wikipedia-Eintrag

Orgbase (tbc)

Fotoserie auf orgel.edskes.net

Flentrop-HP (tbc)


J.P. Sweelinck: Puer Nobis Nascitur, Matthias Havinga:


J.P. Sweelinck: Echo Fantasia D4, Matthias Havinga:


Gustav Leonhardt, Konzertmitschnitt 2001:


D. Buxtehude: BuxWV 137, Chris Bragg:


J.P. Sweelinck: Mein junges Leben hat ein End, Matteo Imbruno: