Hauptmenü öffnen


Prospekt der Späth-Orgel
Spieltisch
Spanische Trompete mit Kupferbechern
Blick auf die Register des Positivs
Orgelbauer: Orgelbau Späth
Baujahr: 1990
Geschichte der Orgel: Neubau unter Verwendung der Register der Vorgängerorgel (ebenfalls Späth).
Gehäuse: Auffällige hellblaue Farbgebung
Windladen: Schleif- und Kegelladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 55+3 Transmissionen
Manuale: 4, C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: I/II, III/II, IV/II, III/I, IV/I, IV/III, I/P, II/P, III/P, IV/P

Spielhilfen: 2 freie Kombinationen (im Pedal 5), Tutti, Pleno, Registercrescendo, Einzelabsteller (Zungen, Cornett, Mixtur, Scharff, Terz), Zungen ab, Manual 16' ab



Disposition

I Positiv[1] II Hauptwerk III Schwellwerk IV Oberwerk (schwellbar) P Pedal
Holzgedeckt 8'

Blockflöte 4'[2]

Prinzipal 2'

Nasat 11/3'

Kleinmixtur III 1'

Vox humana 8'

Bourdon 16'

Prinzipal 8'[2]

Gedackt 8'

Gamba 8'

Großnasat 51/3'

Oktave 4'

Rohrflöte 4'

Quint 22/3'

Oktave 2'

Cornett V 8'

Mixtur V 2'

Hell Trompete 8'

Fagott 16'[3]

Spanische Trompete 8'[2]

Clarine 4'[3]

Prinzipal 8'

Konzertflöte 8'

Salicional 8'

Vox cölestis 8'

Prinzipal 4'

Flöte 4'

Nasad 22/3'

Italienischer Prinzipal 2'[4]

Terz 13/5'

Forniture III 2'

Fagott 16'

Trompete 8'

Clarine 4'

Tremulant

Rohrgedackt 8'

Gemshorn 8'

Prinzipal 4'

Kleingedackt 4'

Salizet 4'

Sesquialter II 22/3'

Schwiegel 2'

Scharff IV 1'

Hautbois 8'

Schalmey 4'

Tremulant

Prinzipalbass 16'[2]

Subbass 16'

Quintbass 102/3'

Oktavbass 8'

Bassflöte 8'

Choralbass 4'

Rohrpommer 4'

Hintersatz IV 22/3'

Posaune 16'

Basstrompete 8'

Clairon 4'

Fagott 16'[5]

Spanische Trompete 8'[5]

Clarine 4'[5]



Bibliographie

Anmerkungen:
  1. fahrbar mit eigener Spielanlage
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Im Prospekt
  3. 3,0 3,1 Auszug aus Spanische Trompete, fehlende Oktave im Orgelgehäuse ergänzt
  4. Auszug aus Forniture
  5. 5,0 5,1 5,2 Transmission aus dem Hauptwerk (II)
Literatur: Markus Frank Hollingshaus und Carsten Lenz, Orgeln in Wiesbaden, Wiesbaden 2003, ISBN 3-9808889-0-8