Wien/Leopoldstadt, Auferstehung Christi (Am Tabor)

Aus Organ index
Version vom 1. November 2020, 19:24 Uhr von JJBB1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: OÖ Orgelbauanstalt (Kögler-Orgelbau), St. Florian b. Linz
Baujahr: 1980
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 19
Manuale: 2, C-g3
Pedal: 30 Töne, C-f1
Spielhilfen, Koppeln: 3 Normalkoppeln (Zug/Tritt); Tremulant (HW), Schwelltritt für Doppelfalttüren (BW)



Disposition

Hauptwerk Brüstungswerk Pedal
Principal 8'

Spitzflöte 8'

Octave 4'

Quinte 22/3'

Waldflöte 2'

Mixtur V 2'

Dulcian 8'

Tremulant

Holzgedeckt 8'

Rohrflöte 4'

Principal 2'

Sifflöte 11/3'

Cymbel 1'

Subbass 16'

Holzoctave 8'

Rauschpfeife 22/3'

Posaune 8'



Bibliographie

Anmerkungen: Zungen in holländischer Bauart