Hauptmenü öffnen


Prospekt rechter Orgelkasten, Mathis-Orgel
Prospekt beider Orgelwerke
Detailansicht Spielschrank
Detailansicht Prospekt Chororgel
Orgelbauer: Mathis Orgelbau AG
Baujahr: 1994
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2, C-g3
Pedal: 30 Töne, C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln BW-HW, BW-PED, HW-PED



Disposition

I Hauptwerk II Brustwerk (SW) Pedal
Principal 8'

Rohrflöte 8'

Octave 4'

Flöte 4'

Quinte 22/3'

Superoctave 2'

Mixtur V 11/3'

Trompete 8'

Holzgedackt 8'

Salicional 8'

Spitzflöte 4'

Nasat 22/3'

Waldflöte 2'

Terz 13/5'

Quinte 11/3'

Holzregal 8'


Tremulant

Subbass 16'

Praestantflöte 8'

Choralbass 4'

Fagott 16'



Bibliographie

Anmerkungen: Die Chororgel hat 20 Register, verteilt auf zwei Manuale und Pedal. Das Instrument wurde längs der seitlichen Chorwände zweiteilig angelegt, rechts befindet sich als Epistelorgel das Hauptwerk mit dem Spieltisch, links als Evangelienorgel hinter einem identischen Prospekt das schwellbare Nebenwerk sowie Pedal.
Literatur: siehe orgbase.nl
Weblinks: Seite des Schottenstifts

Wikipedia-Eintrag

Vorstellung beim Orgelbauer, Disposition, Beschreibung, Geschichte, PDF

Youtube-Kanal des Stiftsorganisten

Eintrag bei orgbase.nl


Georg Muffat (1653-1704): Toccata undecima, Darko Pleli - Organ (Playlist 'Chororgel'):


Ana María Ospina spielt Toccata en estilo llanero Nr. 18 Op. 80 von Mauricio Nasi (*1949):