Hauptmenü öffnen


Donaufelder-Kirche-03.jpg
Orgelbauer: Franz Josef Swoboda, Wien
Baujahr: 1910
Windladen: Kippventilladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 28
Manuale: 2 Manuale, Tonumfang: C-g3, 56 Tasten, 68 Töne
Pedal: Tonumfang: C-f1, 30 Tasten und Töne
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

I. Manual: Normal Koppel, Octav Koppel abwärts, Octav Koppel aufwärts, Manual Koppel II-I, SBass Koppel C-H Pedal zum I. Manual, Octav Koppel II-I, Pedal zum I. Manual

II. Manual: Normal Koppel, Octav Koppel abwärts, Octav Koppel aufwärts, Manual Koppel I-II, Bass-Koppel C-H Pedal zum II. Manual, Pedal zum II. Manual

Pedal: Pedal Koppel II zu Pedal, Pedal Koppel I zu Pedal, Normal Koppel, Octav Koppel, Rohrwerke ab Kopplung, Generalkoppel, Kalkanten Glocke

Kollektive: Pianissimo, Piano, Mezzoforte, Forte, Fortissimo, Pleno, Exclusio

Fest eingestellte Registergruppen: Trompetenchor, Principalchor, Geigenchor, Flötenchor



Disposition

1. Manual 2. Manual Pedal
Trompete 8'

Bordun 16'

Principal 8'

Gamba 8'

Salicional 8'

Gedeckt 8'

Soloflöte 4'

Octav 4'

Quinte 22/3'

Superoctav 2'

Mixtur 22/3'

Progr. harm. 22/3'

Prästant 4'

Flaut amabile 4'

Vox celeste 8'

Aeoline 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Geigenprincipal 8'

Quintatön 16'

Basson Oboe 8'

Sopran 4'

Octavbass 8'

Cello 8'

Quintbass 102/3'

Kontrabass 16'

Violon 16'

Subbass 16'

Posaune 16'



Bibliographie

Discographie: restauriert 2001: Franz Windtner
Weblinks: - Wikipedia-Artikel zur Pfarrkirche Donaufeld

- Informationen zur Orgel auf der Webseite des Referates für Kirchenmusik der Erzdiözese Wien

- Pfarre Donaufeld

- Informationen zur Orgel auf der Webseite der Pfarre Donaufeld