Wien, Votivkirche (Chororgel)

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Herbert Gollini/Philipp Eppel aus 1970
Wien Votivkirche Chororgel neu.jpg
Orgelbauer: Herbert Gollini/Philipp Eppel
Baujahr: 1970
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 18
Manuale: 2
Pedal: 30 Töne, C-f'
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln II/I, I/P, II/P, I 4' /P



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Prinzipal 8'

Spitzflöte 8'

Oktave 4'

Nasard 22/3'

Flachflöte 2'

Terz

Mixtur V-VII 4'

Gedeckt 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Quinte 11/3'

Climbel III

Krummhorn 8'

Tremulant

Subbaß 16'

Oktavbaß 8'

Choralbaß 4'

Rauschpfeife IV

Fagott 16'



Bibliographie

Anmerkungen: restauriert: Wolfgang Bodem