Hauptmenü öffnen


Köhler-Orgel der evangelischen Dorfkirche zu Weimar-Oberweimar, Zustand 1988
Kirche Oberweimar 7.jpg
Kirche Oberweimar 11.jpg
Kirche Oberweimar 9.jpg
Orgelbauer: Johann Christian Köhler, Frankfurt
Baujahr: 1747
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1747 errichtet. Nach Plodek (s.u.) wurden folgende Arbeiten an der Orgel durchgeführt:

- 1816: Reparatur Johann Caspar Ruetz

- 1831: Reparatur Friedrich Ziese

- 1844: Reparatur Karl Ziese

- 1859: Reparatur oder größerer Umbau August Röth

- 1863: Reparatur Karl Jakob Ziese

- um 1960: Umbau durch eine nicht genannte Werkstatt

- 1971: Restaurierung Gerald Woehl

In den Jahren 2010/2011 folgte eine weitere Restaurierung, wiederum durch Gerald Woehl. Dabei wurden dann nach dem Bericht im Gemeindebrief auch die beiden bis dahin fehlenden Pedalregister eingebaut.

Unten stehende Disposition zeigt den Zustand 1988, der aktuelle Zustand wurde noch nicht eruiert. Auch das Foto stammt von 1988.

Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 15 Register (davon bis 2011 2 vacant)
Manuale: 1 Manual, Tonumfang C-c³
Pedal: Tonumfang C-c¹
Spielhilfen, Koppeln: Tremulant

Pedalcoppel





Disposition

Manualwerk Pedalwerk
Quintathön 16' [1]

Principal 8'

Groß Gedackt 8' [1]

Viola di Gamba 8' [1]

Octave 4'

Flauta travers 4' [1]

Quint 3'

Octava 2'

Waldflöte 2'

Sexquialtera II

Mixtur IV

Subbaß 16' [1]

Principal Baß 8' [1]

Octaven Baß 4' [2]

Posaunen Baß 16' [2]


Anmerkungen
  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 historisches Register
  2. 2,0 2,1 bis 2011 vacant



Bibliographie

Literatur: Plodek, Dokumentation der vierten Wochenendexkursion der Frankfurter Orgelfreunde in das Gebiet Biedenkopf-Marburg, S. 54
Weblinks: (Link defekt) Gemeindebrief mit Restaurierungsbericht


Das Orgelportrait (286): Die Köhler-Orgel in der Ev. Pfarrkirche, Oberweimar; Thorsten Pirkl: