Waging am See/Otting, St. Stephan

Aus Organ index
Version vom 18. Juli 2020, 11:48 Uhr von MartinH (Diskussion | Beiträge) (MartinH verschob die Seite Waging am See/Otting, St. Stephan nach Waging am See/Otting, St. Stephan)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: Alois Linder, Nußdorf
Baujahr: 2003
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f'
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

I. Manual II. Manual Pedal
Principal 8´

Rohrflöte 8´

Octave 4´

Superoctave 2´

Cornett 3fach 2 2/3´

Quinte 1 1/3´

Mixtur 4fach 1 1/3´

Trompete 8´

Tremblant fort

Copel 8´

Gamba 8´

Holzflöte 4´

Quinte 2 2/3´

Blockflöte 2´

Terz 1 3/5´

Cromorne 8´

Tremblant doux

Subbaß 16´

Flötenbaß 8´

Gedecktbaß 8´

Flötenbaß 4´

Posaune 8´



Bibliographie

Anmerkungen: Orgel mit einer französisch-barock beeinflusster Disposition
Weblinks: Beschreibung Orgelbau Linder