Wackersberg, St. Nikolaus

Aus Organ index
Version vom 13. Januar 2023, 20:16 Uhr von FluteCeleste (Diskussion | Beiträge) (→‎Disposition)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Siemann-Orgel in Wackersberg
Spieltisch
Orgelbauer: Willibald Siemann & Co.
Baujahr: 1920
Gehäuse: Dachbodenorgel
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 15 (16)
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, II/I (Sub), II/I (Super), I/P, I/P (Super), II/P, II/P (Super), Piano, Mezzoforte, Forte, Tutti, Registercrescendotritt, Handregister an im Registercrescendotritt; Gesamtschweller



Disposition

I. Manual II. Manual Pedal
Principal 8'

Flauto amabile 8'

Gamba 8'

Dolce 8'

Octav 4'

Mixtur 4f 22/3'

Hornprincipal 8'

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Traversflöte 4'

Octavin 2'

Harmonia aetheria 22/3'

Violonbass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' (Windabschwächung)


Bemerkung: Die komplette Orgel steht in einer geschlossenen Orgelkammer auf dem Dachboden der Kirche und ist im Gesamten schwellbar, da in die Schallaustritte in der Kirchendecke Schwelljalousien eingebaut sind.




Bibliographie

Anmerkungen: Eigene Sichtung - Februar 2016
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde